Brocade

Channel ist offen für SDN

Der Channel in EMEA steht an der Schwelle zu Software-Defined Networking (SDN), so eine Umfrage von Brocade.

Brocade macht Partner fit für SDN

Brocade schneidet sein Partnerprogramm auf Software definierte Netzwerke (SDN) zu, um Systemhäuser in diesem Bereich besser zu unterstützen.

Brocade: Lipsin wird Channel-Chef

Bill Lipsin soll als neuer Vice President Worldwide Channel bei Brocade das Wachstum im Channel und im Bereich Rechenzentrums-Netzwerke vorantreiben.

„Wir werden Trendsetter sein“

Mit einer Kombination aus Netzwerk und Storage will Brocade einzigartige Akzente setzen. Der Channel spielt in dieser Strategie eine zentrale Rolle.

Brocade ermöglicht Campus-Netzwerke

Mit der HyperEdge Architektur von Brocade lassen sich WLAN-Infrastrukturen einfacher implementieren. Außerdem neu sind das On-Demand Datacenter und erweiterte Unterstützung von Open Stack.

Channel setzt auf Cloud

Viele Systemhäuser wollen sich stärker bei Cloud Services engagieren, allerdings sind die Partnerprogramme vieler Hersteller zu unflexibel.

Brocade bringt Ethernet in die Cloud

Brocade setzt auf die nächste Generation der Informationsinfrastruktur mit software-definierten Netzwerken (SDN). die eine erhebliche Vereinfachung mit sich bringen soll. Neue Geräte bedeuten zusätzliche Chancen für den Channel.

Brocade CEO tritt zurück

Michael Klayko hat seinen Rückzug als Firmenchef von Brocade angekündigt, will aber bis zur Ernennung eines Nachfolgers im Amt bleiben.

One Minute Pitch – CeBIT 2012

NetMediaInteractive hat auf der CeBIT 2012 IT-Unternehmen die Möglichkeit zur Produktpräsentation gegeben und dies in Videos festgehalten.

Brocade sucht LAN-Partner

Brocade will in den Markt für Local Area Networks (LAN) expandieren und sucht dafür qualifizierte Partner.

Azlan vertreibt Netzwerklösungen von Brocade

Durch die europaweite Kooperation erhalten Azlan Vertriebspartner in Deutschland, Großbritannien, Skandinavien, Benelux und Spanien vollen Zugriff auf das Netzwerk-Portfolio des Speicher- und Switching-Spezialisten. Außerdem sollen sie mit Hilfe des VAD-Ablegers von Tech Data ihr Geschäft auf dem Markt für Unternehmensrechenzentren erweitern und ausbauen.