Neue Partnerschaft zwischen Computacenter und Brocade

News

In dem dieser Tage geschlossenen Partnervertrag sind Konzeption, Lieferung, Installation und Wartung für alle Brocade-Technologielösungen im IP- und SAN-Bereich für den deutschen Markt eingeschlossen.

Angestrebt wird ein einheitliches Servicekonzept für Netzwerke und Rechenzentren. Im Rahmen des Vertrags bietet Computacenter Wartungsleistungen auch für bereits in Betrieb befindliche Komponenten an. Als zertifizierter Brocade Elite Alliance-Partner kann der IT-Dienstleister seinen Kunden ein einheitliches Servicekonzept sowohl für das Rechenzentrums- und Storageumfeld als auch für den klassischen Netzwerkbereich bieten.

»Wir können bereits auf einige Jahre erfolgreicher Zusammenarbeit mit Brocade zurückschauen«, resümiertt Jörg Kastrup, Business Line Director bei Computacenter. »Der neue Partnervertrag bietet nicht nur beiden Unternehmen, sondern auch unseren Kunden deutliche Mehrwerte. Das betrifft vor allem Einheitlichkeit und Effizienz. Denn durch die Erweiterung unserer Serviceleistungen um Brocade IP-Netzwerklösungen haben wir als Dienstleister die Möglichkeit, eine Brücke zwischen zwei Bereichen schlagen, die bei unseren Kunden häufig mit unterschiedlichen Ansprechpartnern besetzt sind: Als Schnittstelle können wir sowohl Rechenzentrums-, als auch Netzwerkproblemstellungen lösen.«

»Mit dieser Partnerschaft können wir als führender Hersteller von Netzwerkprodukten unsere Marktdurchdringung weiter ausbauen und die aktuell hohe Nachfrage nach hochleistungsfähigen Netzwerklösungen nutzen«,glaubt Ulrich Plechschmidt, Vice President EMEA bei Brocade. »Die umfangreiche Expertise von Computacenter im Bereich Enterprise-Netzwerkprodukte und -Support ist für uns ein wichtiger Vorteil, um Kunden beim Aufbau außergewöhnlicher Netzwerke zu helfen. Gerade im Hinblick auf unsere jüngsten Erweiterungen und Investitionen im Brocade Channel Team freue ich mich über diese Ankündigung und auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.«

Lesen Sie auch :