Archiv

Meg Whman (Bild: HPE)

Hewlett Packard auf der Partnerjagd im Dell-Revier

HPE nutzt die derzeit in Las Vegas laufende hauseigene Partnerveranstaltung dazu, dem Rivalen Dell-EMC zahlreiche Partner abzuwerben. HP-Chefin Meg Whitman erklärte zur Auftaktveranstaltung förmlich, dass „alle Partner“ hochwillkommen sind und startet ein entsprechendes Programm.

Bruno Jacobfeuerborn (Bild: Deutsche Telekom)

Umsatzsturz: Lohnt sich Mobiltelefon-Verkauf noch?

Der Absatz von Smartphones im 1. Quartal 2016 war rückläufig, der von traditionellen Mobiltelefonen ist es ohnehin seit Jahren. 5G verspricht Besserungen für Handel und Hersteller – aber nicht so bald, wie viele es sich wünschen.

Bechtle-Logo (Bild: Bechtle)

Größtes Systemhaus wird noch größer

Bechtle, so etwas wie der Mercedes-Benz unter den deutschen Systemhausketten, hat seine Zahlen für das erste Quartal 2016 veröffentlicht. Umsatz, Gewinn und Mitarbeiterzahl wuchsen in diesem Zeitraum. Wachstumstreiber waren Mobility, moderne Datacenter-Architekturen und IT-Security.

Avnet-Logo

Distributor Avnet muss restrukturieren

Die aktuellen Quartalsergebnisse des dritten Quartals von Avnets Geschäftsjahr zwingen den Konzern, sich – wieder einmal – neu zu erfinden. Das hatte in der fast hundertjährigen Firmengeschichte schon mehrmals geklappt.

Westcon-Comstor-Partnerkonferenz (Quelle: Westcon Group)

Comstor kündigt Partnerkonferenz im Juni an

Am 09.06.2016 zeigt der Distributor reale Lösungsansätzim Phantasialand. Zusammen mit seinen Lieferanten zeigt der VAD, dass „Phantasia“ nur im Namen des Veranstaltgsorts liegt, Lösungen aber „in echt“ gut zu verkaufen sind.

Eqipia (Bild: Xing)

Xing kauft Mitarbeiterempfehlungsdienst

Die automatisierte Personalsuche “Eqipia“ des Schweizer Start-ups Buddybroker AG geht für 3,2 Millionen Schweizer Franken über den Tisch. Und erreicht die neue Recruiting-Tochter des Hamburger Business-Netzwerks Xing seine Ziele, sollen noch einmal bis zu 4,8 Millionen Franken ausgeschüttet werden.

V (Bild: ZTE)

ZTE und sein Distributor Allnet bauen Breitbandgeschäft aus

Der chinesische Telekommunikationsanbieter will sein Geschäft mit deutschen City Carriern und Diensteanbietern ausweiten. Mit Glasfasernetzen, Lösungen für Unified Communications und eigenen Service-Plattformen sollen gezielt kleinere Telekommunikationsanbieter und -Dienstleister den Channel erweitern.

WLAN-Paragraphen (Bilzusammenstellung: channebiz.de)

Mustervertrag schützt Hotspot-Betreiber

Betrreiber kostenloser WLAN-Zugänge, etwa Shops oder Cafés, sind zwar seit einem Urteil des europäischen Gerichtshofs nicht mehr haftbar für illegale Aktivitäten der Nutzer. Doch bevor das ins deutsche Recht umgesetzt wird, können sich die Funknetzbetreiber jetzt noch mit dem richtigen Nutzervertrag schützen. Dieser steht jetzt kostenlos online.

Euronics-Kongress 2016 (Bild: Euronics)

Euronics-Kongress läutete neue Strategien ein

1498 Mitglieder der Genossenschaft an 1718 Standorten erwirtschafteten Rekorderlöse durch gleichzeitige Nutzung aller Informations- und Vertriebskanäle. Beim Ausbau der Strategie sollen Oliver Kahn in der Werbung und emotional aufgeladene (von der Zentrale bezuschusste) Verkaufsräume helfen. Auf dem Jahreskongress der Gruppe wurden Pläne detailierter benannt.

Microsoft Cloud-Arbeitskreis (Bild und Logo: Microsoft)

Microsoft drängt Partner zur Cloud

In einem „Arbeitskreis Cloud“ erklärt der Software-Riese seinen Partnern die Zukunft. Ein „Chancenpapier“ soll den Resellern zeigen, wie sie regelmäßige Einkünfte mit Cloud-Diensten einfahren, ohne dabei zu viele Fehler zu begehen.

Online-Shopping-E-Commerce (Bild: Shutterstock-dencg)

Service vergleicht Zahlungsdienstleister für den E-Commerce

Der Dienst Kreditkarte.net hat in einer Marktübersicht die Leistungen von 60 Payment Service Providern nebeneinandergestellt. Wer per Internet viel verkaufen will, kommt an ihnen kaum vorbei , wenn er sich die Arbeit sparen will, Kunden und Banken hinterherzulaufen.

Mobiles Internet (Bild: Shutterstock/Peshkova)

Telekomunikationsunternehmen bündeln ihre Vertriebs-Power

In einer Allianz zum Vertrieb von Partnerdiensten wollen neun internationale Netzbetreiber Produkte und Dienste von Partnern schneller und effizienter auf den Markt bringen. Die “Partnering Operator Alliance” kann so bestehende Techniken und Angebote der Partner rascher ins eigene Portfolio übernehmen und über den eigenen Channel verkaufen.