Neues iPad teurer für Apple

NewsProdukte

Obwohl der Endkundenpreis des neuen Apple iPad unverändert ist, sind die Herstellungskosten erheblich gestiegen. Davon profitiert in erster Linie Samsung.

Die neuen Apple iPads der dritten Generation sind von den Material- und Fertigungskosten erheblich teurer als es das iPad 2 zur Zeit seiner Produkteinführung war, so die Analyse von iSuppli. Dennoch hat Apple die Endkundenpreise unverändert belassen. Insbesondere der neue hochauflösende Bildschirm ist ein erheblicher Kostenfaktor. Er schlägt mit 87 Dollar zu Buche, während es beim Vorgänger noch 57 Dollar waren. Auch die Batterie, die jetzt 75 statt vorher 25 Watt liefert, ist nun etwa 40 Prozent teurer. Den Hauptteil der iPad-Komponenten (etwa 50 Prozent) liefert Samsung, das auch am stärksten von den Preissteigerungen profitiert.

Lesen Sie auch :