4K-iPad Air wird im zweiten Quartal produziert

Produkte
iPad Mini (Bild: News.com)

Die Hersteller in Taiwan deuten an, dass Apple im März 4K-Editionen des iPad-Air ankündigen wird – und sie im zweiten Quartal 2016 hergestellt werden.

Bis Händler weltweit an die zu erwartenden besonders hochauflösenden Apple-Geräte der nächsten Generation gelangen, müssen diese erst einmal offiziell angekündigt und dann hergestellt werden – doch die Produzenten der Panels für die neuen Computer bereiten sich jetzt schon auf die Herstellung vor. Laut taiwanischem Branchennewsletter Digitimes werden die Vertragsunternehmen General Interface Solution and TPK Holding im zweiten Quartal mit der Produktion beginnen.

Apple-Logo (Bild: Wikimedia Commons)

Das neue 9,7-Zoll-Gerät mit der 4K-Auflösung soll bis zu 4 GByte Arbeitsspeicher unterstützen (was letztlich wirklich in welcher Edition ausgeliefert wird, steht noch nicht fest). GIS soll für die LCD-Module, die Touchpanels und die Hintergrundbeleuchtung verantwortlich sein, während TPK weitere Touchpanels zuliefern soll, erkärten angeblich die beiden Unternehmen.

Von den lokalen Fachjournalisten befragt, betonten beide Firmen, sie erwarteten eine minimal höhere Nachfrage nach Touchpanels mit „3D Touch“-Technik durch Apple in der ganzen ersten Jahreshälfte 2016 – und das, obwohl sie in den neuen Rechnern nicht zur Anwendung kommen werde.

Apple glaube, dass trotz rückläufigem Tablet-Markt und erhöhter Konkurrenz immer noch eine Basis überzeugter Apple-Jünger da sei, die ihre alten iPads aufrüsten wollen. Da braucht es wohl nicht bei allen Technikkomponenten große Erneuerungen. Bessere Auflösung reicht schon, die Touch-Technik wird wohl erst in der übernächsten Generation angepasst.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen