Aruba Networks startet Roadshow

Strategie

Zusammen mit Partner Palo Alto Networks geben die Mobility Experten von Aruba Networks in 21 Städten in der EMEA-Region ein Seminar für Händler.

Aruba Networks lädt seine Partner zu Seminaren 2014 in 21 Städten in EMEA, darunter in Deutschland und der Schweiz:

• 4. November 2014 in Frankfurt: Frankfurter Botschaft, Westhafenplatz 6-8, 60327 Frankfurt
• 6. November 2014 in Düsseldorf: Tafelsilber, Schlüterstraße 10, 40235 Düsseldorf
• 11. November 2014 in Zürich: Prägebür, Kalanderplatz 8045 Zürich

Im Fokus der Seminare stehen Sicherheitskonzepte für die Mobility-Ansprüche der #GenMobile. Anhand von Präsentationen sowie Live-Demos werden Best Practices zur Erstellung von Adaptive Trust Sicherheitslösungen vorgestellt. Folgende Punkte werden beispielsweise thematisiert:
• Erstellung sicherer Netzwerk-Kommunikationsregeln mithilfe kontextbezogener Sicherheitsdaten
• Automatisierung der Geräte-Einbindung und benutzerspezifischer Netzwerk-Anmeldung
• Identifizierung von Jailbreaks und Definition entsprechender Maßnahmen

Palo Alto Networks, der Spezialist für Sicherheitslösungen der nächsten Generation, begleitet die Seminare, die speziell für IT Manager, Architekten und Ingenieure aller Branchen aufgesetzt sind. Es wird diskutiert, wie Netzwerke und Kommunikationssicherheit an die besonderen Anforderungen der mobilen Arbeits- und Lebensweise angepasst werden können. Weiterhin wird erläutert, wie differenzierte Network Access Regeln für Mitarbeiter, für die BYOD Bereitstellung und für die Anpassung via eines Self-Service Portals erstellt werden können.

„Die Anforderungen der #GenMobile an die Mobilität hat die Sicherheit in den Fokus der IT Manager gerückt. Mitarbeiter werden sich nahtlos zwischen privaten und dienstlichen Geräten sowie außerhalb und innerhalb der Büros bewegen, ohne die IT darüber zu informieren“ sagt Jörg Kracke, Regional Director Central Europe.

„Anstelle starrer Richtlinien sollten Netzwerke sich an die individuellen Bedürfnisse anpassen können, um den Nutzern die bevorzugte Arbeitsweise zu ermöglichen und gleichzeitig sämtliche Sicherheitsrichtlinien einzuhalten. Das ist das Versprechen von sicherer Mobilität und wir freuen uns darzustellen, wie das bereits zur Realität geworden ist.“

Lesen Sie auch :