Aruba Networks will Partner mehr schulen

NewsRetailStrategie

Das neue Partnerprogramm von Aruba Networks verlangt von den Händlern häufigere Schulungen. Der Hersteller führt Channel Boot Camps dazu mit autorisierten Trainingscentern durch.

Aruba Networks will den mehr als 200 Aruba Partnern in EMEA häufigere und flexiblere WLAN-Schulungen in der gesamten Region anbieten. Deshalb wird der Anbieter ab November 2013 alle WLAN-Schulungen von autorisierten Trainingscentern (ATC) der Firma Fast Lane durchführen lassen. 

Die Aruba ATCs vermitteln Channel-Partnern das notwendige Training und Wissen, um Wireless-Lösungen erfolgreich zu implementieren und zu verwalten. Bei erfolgreich abgeschlossenem Training erhalten die Teilnehmer eine entsprechende Zertifizierung. 
 „Training und Zertifizierung ist der Schlüssel zum Erfolg unserer Partner”, sagt Chris Kozup, Senior Director bei Aruba Networks. „Unser Programm bietet ihnen die Möglichkeit, ihr Know-How für den effektiven Verkauf und die Bereitstellung von Aruba Produkten und Dienstleistungen zu vertiefen.”

Zu den Kursen, die von Fast Lane angeboten werden, gehören: Implementierung von Aruba WLAN (IAW), Skalierbares WLAN Design und Implementierung (SWDI), Mobility Boot Camp (MBC), Advanced Troubleshooting (ATS) und Airwave Wireless Management Suite Installation, Konfiguration & Betrieb.

Lesen Sie auch :