Versteckte Preiserhöhung bei Microsoft EA Lizenzen

News

Wird eine Microsoft Enterprise Agreement verlängert, lauern versteckte Kosten, die höher ausfallen als beim Original-Vertragsabschluss.

Die Analysten von Software Licensing Advisors haben ausgerechnet, dass die Lizenzkosten eines Microsoft Enterprise Agreements um 43 Prozent steigen, wenn der Original-Vertrag verlängert wird, weil Microsoft heimlich, still und leise den bei einer Verlängerung anfallenden Basis-Lizenzpreis von Windows erhöht. Das bedeutet für ein Unternehmen mit 2.000 Rechnern Mehrkosten von fast 100.000 Dollar.

Dies wissen selbst die meisten Microsoft-Lizenzspezialisten und Large Account Reseller nicht, berichten die Analysten. Die Methode, mit der Microsoft die stille Preiserhöhung umsetzt, besteht darin, dass bei einer Verlängerung bei einigen Produkten nicht mehr die Rabatte eines Enterprise Agreements, sondern die eines Select Plus Vertrages zugrunde legt. Die Analysten empfehlen Kunden Nachverhandlungen von Enterprise Agreements und eine genaue Feststellung der tatsächlichen Lizenzkosten.

Lesen Sie auch :