COMPUTERLINKS vertreibt Mobile Active Defense

News

Der Distributor COMPUTERLINKS nimmt ab sofort die Produkte von Mobile Active Defense, einem Spezialisten für Sicherheit auf mobilen Endgeräten, ins Portfolio auf.

Das neue Distributionsabkommen zwischen COMPUTERLINKS und Mobile Active Defense gilt weltweit. Richard Hellmeier, Vorstand Technik und Vertrieb der COMPUTERLINKS AG, erklärt. „Das Angebot von Mobile Active Defense richtet sich an Firmen, die jetzt bei mobilen Endgeräten auf Nummer Sicher gehen und ihre bestehenden Schutzlösungen ergänzen wollen.“

Herzstück des Mobile Active Defense-Angebots bildet MECS, die Plattform des Anbieters für Mobile Enterprise Compliance and Security. Werden mobile Endgeräte mittels Zertifikaten an der Plattform angemeldet, übernimmt diese die vollständige Kontrolle, der Endanwender kann keine Sicherheitsfunktion deaktivieren.

Lesen Sie auch :