Cisco kündigt Incentives an

RetailStrategie

Cisco versichert, seinen Partnern höhere Margen einzuräumen. Verschiedene Incentive-Programme sollen Anreize schaffen.

Cisco hat zuletzt Marktanteile vor allem an HP und Juniper verloren. Um das Steuer herumzureißen, hat der Netzwerkriese für das Fiskaljahr 2012 (ab 1. August 2011) folgende Neuerungen für das Partnerprogramm angekündigt, wie Ricardo Moreno  Senior Director, Strategy, Planning & Programs, Worldwide Channels, Cisco, in seinem Blog ausführte: Global ausgerollt wird als erstes das Teaming Incentive Program (TIP), das Partnern höhere Margen sichern soll. Das Technology Migration Program (TMP) als zweites im Bunde wird ausgebaut und der Einstieg erleichtert. Es werden jetzt Prämien für die Ablösung von weiteren Wettbewerbsprodukten gezahlt, in erster Linie von HP und Juniper. Drittens wird das Opportunity Incentive Program (OIP) vereinfacht, so dass Händler leichter ihre Deals registrieren können. Als viertes soll es Incentives für das Cloud Partner Program geben, um Installationen in der Cloud für den Fachhandel attraktiver zu machen.

Weitere Incentives sollen im Laufe des Fiskaljahres folgen. Das Value Incentive Program (VIP) wird grundlegend überarbeitet: VIP Express ersetzt das Partner Development Funds (PDF) Program. Zielgruppe sind Small Business Specialized und Select Certified Partner sowie Premier Certified Partners, die bisher noch keine VIP-Partner waren. Für Gold Certified Partner im Data Center Architecture track gibt es einen zusätzlichen Bonus von zwei Prozent.

Lesen Sie auch :