Complus Partner-Leasing: Managed Services ohne Hardware-Investition

News

Neuerdings bietet der Value Added Distributor seinen Vertriebspartnern die Möglichkeit des Produkt-Leasings.

Mit der Complus Leasing wurde eine Finanzierungsgesellschaft eingerichtet, um die Verträge flexibel auf die finanziellen Möglichkeiten der Reseller maßzuschneidern. Das Leasing-Angebot gilt zunächst für die beliebte Polycom Konferenzkamera CX5000 Roundtable und das IP Phone CX700 Tanjay. Beide sind für den Einsatz mit Microsoft Office Communication Server in Unified Communications-Umgebungen optimiert und geben Resellern die Möglichkeit, ohne teure Hardware-Beschaffung ihr Angebot an Managed Services in diesem Bereich auszubauen. 

»Mit der Gründung der Leasing-Gesellschaft reagiert Complus auf die bestehende Kreditklemme im Mittelstand: Viele mittelständische Unternehmen bekommen immer schwieriger Kredite von den Banken verbunden mit hohem bürokratischem Aufwand. Angesichts hoher Verluste und Abschreibungen werden die Kreditinstitute auch im laufenden Jahr zurückhaltend sein. Mit dem Leasing-Konzept weist Complus einen liquiditätsschonenden, bilanzneutralen Ausweg aus diesem Dilemma«, erläutert Complus Geschäftsführer Thomas Hapke.

Das Leasing-Modell ermöglicht es Resellern, ihr Angebot an Managed Services ohne hohe Anfangsinvestitionen auszubauen, um Kunden Hosted PBX Lösungen anbieten zu können. Dadurch wird es für den Endkunden möglich, die TK-Infrastruktur flexibel zu  gestalten und nur die tatsächlich benötigten Leistungen zu buchen. Es entfallen kostspielige Hardwareinvestitionen sowohl auf Kunden- als auch Reseller-Seite. Der VAD deckt mit seinen Leasingverträgen unterschiedliche Anforderungen ab, von 12 bis 60 Monaten Laufzeit, mit und ohne abschließender Übernahme der Geräte. »Bei Managed Services ist die Hardware-Beschaffung allein Sache des Resellers, somit ist dieser ständig auf der Suche nach Lieferanten, die ihnen einen ebenso flexiblen finanziellen Service anbieten. Mit dem Leasing greifen wir Managed Services-Providern, die ihren Kunden gehostete und maßgeschneiderte IP Telefonie-Lösungen vermieten möchten, unter die Arme«, erklärt Hapke.

Lesen Sie auch :