Devil wieder zurück in Gründerhände

News

Karsten Hartmann, Axel Grotjahn und Torsten Matthies übernehmen gemeinsam mit einem Investor sämtliche Anteile an der Devil AG.

Nach mehrjährigem holländischen Intermezzo und der kürzlich gemeldeten Zwischenfinanzierungslösung einer Erwerbergesellschaft – begleitet durch die DAM Capital Group – kehrt der Distributor jetzt wieder in das Eigentum der Braunschweiger Devil-Urgesteine zurück.

Stehende Ovationen der Devil-Belegschaft begleiteten offiziellen Informationen zufolge die Ansprache von Karsten Hartmann anlässlich der am Freitag, dem 26. Juni kurzfristig einberufenen Betriebsversammlung. Hartmann kündigte an, als Vorstandsmitglied wieder in das operative Geschäft einzusteigen. Die Begeisterung des Teams, das mit dem Gründer und langjährigen Devil-Chef neben herausragenden Geschäftserfolgen eine in der Branche beispiellose Unternehmenskultur verbindet, wird nach Einschätzung von Mitbegründer und Vorstand Axel Grotjahn nicht nur intern, sondern auch unter den Lieferanten und Kunden Signalwirkung und Aufbruchsstimmung auslösen.

»Wir freuen uns, Devil zurück gewonnen zu haben. Jetzt setzen wir auf einem starken Unternehmens-Fundament auf, um mit dem bewährten Tugenden unseres Teams und der Unterstützung unserer Partner fortgesetzte und neue Erfolge zu erarbeiten«, kündigte Hartmann an. »Wer mich kennt, weiß, dass mich mittelmäßige Ziele nicht reizen. Ich trete an, um Devil gemeinsam mit dem exzellenten Team wieder ganz vorne zu positionieren«, richtet er eine Kampfansage an den Mitbewerb.

Axel Grotjahn und Torsten Matthies lassen sich unisono zitieren: »Mit diesem Schlusspunkt hat die Devil AG nun die Eigentümerstruktur, die wir uns immer gewünscht haben. Mit unserer schlanken und schlagkräftigen Aufstellung und der vollen Rückendeckung der Eigentümer hat die Devil AG ausgezeichnete Perspektiven in einem immer anspruchsvolleren aber auch chancenreichen Marktumfeld.«

Lesen Sie auch :