Bitdefender: Vertriebsausbau statt Cebit

News

Beim Sicherheitsspezialisten Bitdefender hat man sich gegen eine Teilnahme an der Cebit entschieden. Stattdessen will man den Vertrieb durch spezielle Veranstaltungen und eine Roadshow stärken.

Bitdefender setzt seinen Kurs in Richtung Fachhandelsvertrieb fort. Mit speziell entwickelten Fachhandelsveranstaltungen und einer Roadshow für die Vertriebspartner in Deutschland, Österreich und der Schweiz will man einen Rahmen für die individuelle Ansprache der Partner schaffen. Im persönlichen Dialog könne man viel intensiver auf deren Belange eingehen als auf Messen, erklärte Vertriebs- und Marketingleiter Lothar Symanofsky. Daher habe man sch gegen eine Cebit-Teilnahme entschiede und wolle das Budget zielgerichtet für den weiteren Ausbau der Vertriebskanäle verwenden.
 
Zu den neuen Veranstaltungen zählen Produkt-Workshops und Vertriebstrainings, zudem stehen Themen wie Verkaufsstrategie, Haftungsfragen und IT-Sicherheit im Mittelstand auf der Agenda. (Daniel Dubsky)

Lesen Sie auch :