»Rechenzentrum in a Box«

Produkte

FSC hat ein neues Network-Attached Storage (NAS) Blade für den Bedarf kleiner und mittlerer Unternehmen in Blade-Server-Umgebungen vorgestellt.

Das NX650 soll den Anforderungen der verschiedensten Anwendungsszenarien auf flexible Weise gerecht. werden, sagt FSC. Dank optionaler voller iSCSI-Unterstützung kann es als zentraler Speicher für Applikationsserver genutzt werden. Weil es zudem LAN-Kontroller innerhalb der Server-Blades und eine integrierte iSCSI-Boot-Unterstützung bietet, kann es zentralen Speicher sowohl für virtuelle als auch physikalische Server bereitstellen, die auf einzelnen Server-Blades laufen.

Jens-Peter Seick, Senior Vice President des Geschäftsbereichs Enterprise Server Business bei Fujitsu Siemens Computers, erklärt: »Die Idee, ein Rechenzentrum in a Box zu entwickeln, bedeutete, dass wir dem Kundenbedürfnis nach mehr lokalem Speicher für Blade-Server unmittelbar nachkommen konnten, ohne die zusätzliche Komplexität für die Implementierung eines Storage Area Networks. Das NX650, das einfach in die Slots eines Blade-Racks gesteckt wird, steigert die Funktionsvielfalt unserer hochleistungsfähigen Blade-Server der Serie Primergy BX600 S3 beträchtlich.«

NX650 läuft unter Microsoft Windows Storage Server 2003 R2, einem auf spezielle Aufgaben zugeschnittenen Betriebssystem. Zudem wird es mit einer Testversion der BrightStor ARCserve Backup-Software ausgeliefert, welche geschäftskritische Daten umfassend schützen soll.

Lesen Sie auch :