Hitachi Storage on the road

ProdukteTrends

Vor kurzem hat Hitachi Data Systems (HDS) eine neue Midrange-Storageplattform vorgestellt, bestehend aus den Typen AMS2100, AMS2300 und (noch nicht verfügbar) AMS2500. Am 11. November startet hierzu eine Roadshow.

In der neuen AMS-Reihe wurden zahlreiche Komponenten aus der »bewährten«
Universal Storage Platform (USP) eingebaut, so der Hersteller. Diese werden damit erstmalig im Midrange-Bereich angeboten. So gibt es nun unter anderem einen Active-Active-Controller, der eine automatische Lastverteilung ermöglichen soll; diese Architektur soll eine extrem hohe Verfügbarkeit sicherstellen, verspricht HDS, zudem seien die Kosten für die Administration erheblich reduziert.

Die Roadshow startet am Dienstag, den 11. November in Dreieich bei Frankfurt, führt am Mittwoch, den 12. November nach München und gastiert am Dienstag, den 18. November in Düsseldorf. Sie endet schließlich am Mittwoch, den 19. November in Hamburg.

Interessierte Händler können (und müssen) sich auf der Webseite des Herstellers anmelden. Dort findet sich auch die genaue Agenda mit weiteren Stichworten wie Storage-Optimierung und Management von unstrukturierten Daten.

Lesen Sie auch :