ITscope

Zwei Jahre ITScope B2B Suite

Im August feierte die ITscope B2B Suite zweijährigen Geburtstag: ITscope blickt zurück auf zwei Jahre mit der eCommerce Lösung, wie sie in den letzten Jahren weiterentwickelt wurde und welche Pläne für die Zukunft schon jetzt existieren.   Vor rund zwei Jahren, im August 2018, führten Gespräche von ITscope mit vielen Systemhäusern zu einer zentralen Feststellung:

(Bild: Apple)

ITscope Marktbarometer: Corona-Krise scheint überwunden

Nachdem das ITscope Marktbarometer im ersten Quartal des Jahres 2020 noch von den Auswirkungen der Corona-Pandemie überschattet wurde, hat sich die Situation inzwischen deutlich entspannt. In den meisten Kategorien steigen die Bestandszahlen seit März wieder stetig an.

Lenovo-PCs (Bild: Lenovo)

Computer-Hardware: Preise fallen

Die Lagerbestände füllen sich im Bereich des Homeoffice-Equipments nach dem Höhepunkt der Corona-Krise, aber dafür haben einige Produkte mit ganz anderen Schwierigkeiten zu kämpfen. PC-Komplettsysteme werden aktuell kaum nachgefragt. In der Folge steigen die Lagerbestände stetig an und die Preise sinken.

ITscope

ITscope: ERP Schnittstellen mit neuen Partnern und Erweiterungen

Die ITscope ERP-Schnittstellen haben in den letzten Wochen und Monaten einige wesentliche Neuerungen erfahren und unterstützen jetzt Auftragsimport, automatischer Belegaustausch und vieles mehr. Neben weclapp, Systemhaus.One und anderen Systemen ist ITscope seit neuestem auch an das VARIO sowie das HIW ERP-System angebunden.

ITscope

Homeoffice-Bedarf wieder gedeckt

Die Lieferengpässe bei Homeoffice-Equipment scheinen überwunden: Notebooks sind wieder erhältlich und auch in anderen Kategorien füllen sich die Lager erneut.

ITscope

eCommerce ohne Shopsystem

Wie die IT Südwestfalen AG als regionales Systemhaus mit der ITscope B2B Suite ihren Vertrieb digital gestaltet und gleichzeitig die persönliche Betreuung wahrt.

Digitalen Vertrieb gestalten

Im Interview erklärt Danny Fischer, Vorstand für Vertrieb und Marketing, wieso sich die IT Südwestfalen AG für den Einsatz der B2B Suite von ITscope entschieden hat und welche technischen Hürden bei der Implementierung gemeistert wurden sowie die Vorteile für die Kunden.

Das neue Surface Pro 6

Flucht ins Homeoffice sorgt für Notebook-Engpässe

Das neuartige Coronavirus hat empfindlich die Lieferketten aus dem Hardware-Produktionszentrum China gestört. Die ab März weltweit ergriffenen Maßnahmen, wie beispielsweise Ausgangsbeschränkungen, sorgten außerdem dafür, dass unzählige Menschen ins Homeoffice ausgewichen sind. Unternehmen kamen daraufhin nicht mehr nach, ihre Mitarbeiter mit sicherer IT-Hardware auszustatten, weil der Nachschub fehlte. Besonders zeigt sich das bei den Notebook-Verkäufen im ITscope Marktbarometer für Q1/2020.

itscope

ITscope Business-Lizenz kostenlos für alle neu registrierten Fachhändler

Die Plattform von ITscope bietet Fachhändlern ein breites Distributorennetzwerk und damit die Möglichkeit, Bestände abzufragen und Preise zu vergleichen. Um in der aktuellen Situation für etwas Erleichterung im ITK-Channel zu sorgen, stellt ITscope allen Neuregistrierungen die ITscope Business-Lizenz im Rahmen einer dreimonatigen Testphase kostenlos zur Verfügung.

ITscope Marktbarometer Q4 2019: Apple stürmt die Highflyer Charts

Apple verliert an der Tablet-Front, räumt aber im Weihnachtsgeschäft mit den Airpods, der Watch 5 und dem iPhone 11 ab. Auch Nintendo findet seinen Weg unter den Weihnachtsbaum. MSI gewinnt mit Gaming-Boards. AMD bleibt Intel auf den Fersen. Beim Top-Thema Storage baut Synology die Führung aus. Das und mehr zeigt das neue ITscope Marktbarometer Q4/2019 mit jeder Menge spannender Entwicklungen im Hardware-Markt.

HP-Tintenstrahler (Bild: Hewlett Packard)

ITScope Marktbarometer Q2/2019: HP luchst Lenovo mit ProDesk 400 die Krone ab

Es muss nicht immer gleich ein neuer Smartphone-Coup sein: Auch mit seinen AirPods 2 hat Apple im zweiten Quartal bewiesen, dass es einen absoluten Hit in den Reseller-Charts landen kann. Eine erfrischende Dynamik ist derweil im Bereich Transceiver zu beobachten. HP und Dell duellieren sich weiterhin um die Vorherrschaft im Monitorsegment während Samsung und Apple den gemeinsamen Kontrahenten Huawei in Sachen Mobiltelefone erfolgreich in die Schranken weisen.