„Wer in Digitalisierung investiert, ist erfolgreicher“

News
Microsoft-Logo

Andre Kiehne übernimmt am 1. Oktober 2020 als General Manager das Microsoft Geschäft mit den rund 30.000 Partnern in Deutschland und steuert deren Vertriebsaktivitäten. Im Channel setzt er auf Digitalisierung und Cloud.

Andre Kienhe wird Nachfolger von Gregor Bieler als Generalmanager für das Partnergeschäft von Microsoft. Sein Ziel ist es, das Partnernetzwerk noch erfolgreicher zu machen. Er setzt auf Kontinuität und betont, es gebe keine Pläne, die Zahl der deutschen Partner zu erhöhen oder zu verringern.

Es sei wichtiger, in die Transformation der Partner zu investieren. Als vornehmste Ausgabe der Systemhäuser und Reseller sieht er es, den Kunden bei der digitalen Transformation zu helfen: „Wer in Digitalisierung investiert, ist erfolgreicher“.

Gerade in der aktuellen Krise bemerken viele Unternehmen, wie wichtig die digitale Transformation ist und drücken aufs Gas. Als positives Beispiel nennt er den Hausgeräte-Hersteller Miele, der auf einen Schlag Microsoft Teams für die gesamte Belegschaft ausgerollt habe.

Miele war auch einer der wenigen Hersteller auf IFA in Berlin, dem ersten Publikumsevent seit langem. Gernot Trettenbein, Director Miele Domestic Appliances, schildert in seiner Keynote, wie der Waschmaschinenanbieter von der Digitalen Transformation profitiert und mit der neuen Produktlinie WT-1 eine völlig neue Dimension des intelligenten Waschens mit verschiedenen digitalen Assistenten verwirklicht habe.

Eine repräsentativen Umfrage, mit der das Daten- und Analytikunternehmen GfK im Auftrag von Microsoft und der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) die Fähigkeit deutscher Unternehmen zur Bewältigung von Krisen kommt zum Ergebnis , dass die Mehrzahl der Unternehmen entscheidende Bedingungen für Resilienz erfüllt. Viele haben die Corona-Pandemie genutzt, ihre Widerstandsfähigkeit weiter zu verbessern.

Wie die Untersuchung zeigt, haben Unternehmen in der Corona-Pandemie eine hohe organisatorische Anpassungsfähigkeit bewiesen. Zwei Drittel der Befragten sagen, dass sie sich während der Pandemie neue Arbeitsweisen angewöhnt haben, die Hälfte sagt, dass ihr Unternehmen insgesamt flexibler geworden sei. In den Belegschaften herrscht eine große Offenheit für neue Lösungen. Sechs von zehn Beschäftigten sagen, dass sie sich gerne mit neuen Technologien und Arbeitsweisen auseinandersetzen.

Kiehne betonte, dass Partner in dieser Reise zur Digitalen Transformation den Kunden am besten helfen können, wenn sie selbst den Schritt zum Microsoft Cloud Solution Provider (CSP) vollziehen. Weitere Ausbildungsangebote für Partner sind beispielsweise die Cloud Sales Academy, AI Business Selling und Digital Selling.

Lesen Sie auch :