TD Azlan gründet neuen Geschäftsbereich

News

Mit der neuen Business Unit “Solutions & Innovations” will TD Azlan das Cloud-Geschäft stärken.

Zum 1. Februar hat VAD TD Azlan seine Organisation neu strukturiert. Michael Görner, der bereits die Bereiche IBM Hardware und IBM Software sowie Lenovo (Enterprise) verantwortet, leitet die neu gegründete Business Unit “Solutions & Innovations”. Mit seinem Team wird sich Görner herstellerübergreifend die lösungsbasierenden Ausrichtung auf Fokusthemen wie z.B. Cloud Services in Angriff nehmen. Managed Service Provider mit einem ganzheitlichen Ansatz sind die Zielgruppe. Kleine, neuer Hersteller, die ihren Schwerpunkt auf ähnlich gelagerten Innovationsthemen liegen haben und im deutschen Markt Fuß fassen möchten, sollen ins Portfolio aufgenommen werden und der Ausbau des Cloud-Marktplatzes StreamONE vorangetrieben werden.

Barbara Koch, Managing Director der TD Azlan für Deutschland & Österreich, kommentiert: “Ich bin überzeugt, dass die Innovationsthemen in den kommenden Jahren eine noch größere Rolle spielen werden. Damit verändert sich natürlich auch unsere Aufgabe als Distributor. So werden wir zukünftig noch stärker unsere Vertriebspartner dabei begleiten, Knowhow und Expertise in den Innovationssegmenten aufzubauen, aber sie auch in der gesamten Komplexität der Abwicklung und Abrechnung entlasten. Am Beispiel der Cloud wird schnell klar, dass neue Herausforderungen auf die Distribution zukommen – was aber nicht bedeutet, dass sie einfacher geworden sind. Die Nutzung der IT-Services in der Cloud soll einerseits einfach und auch flexibler für den Kunden werden, gleichzeitig gestalten sich die Abwicklungs- und Abrechnungsmodelle allerdings deutlich komplexer. Mit der neuen Organisation und dem damit verbundenen Investment in das Team “Solutions & Innovations”, das in der Endausbaustufe ca. zehn Mitarbeiter umfassen wird, unterstreichen wir unser Engagement für die neuen Themen. Unsere Partner werden langfristig von der gezielten Unterstützung und unseren geplanten neuen Ökosystemen profitieren.”

Lesen Sie auch :