Tech Data und IBM bauen Partnerschaft aus

News

TD Azlan vereinbart mit IBM ein weltweites Vertriebsabkommen für SoftLayer Technology Services. Gleichzeitig eröffnet IBM ein neues Rechenzentrum für Softlayer in Frankfurt.

TD Azlan wird die IBM SoftLayer Technologie vertreiben. IBM hat am 29. Dezember 2014 in Frankfurt am Main das erste SoftLayer Rechenzentrum in Deutschland eröffnet. Es ist Teil der 1,2 Milliarden US-Dollar Investition, mit der IBM ihre weltweite Cloud-Präsenz und ihr Cloud-Angebot ausbaut. Mit Frankfurt, Amsterdam, London und Paris betreibt IBM nun vier SoftLayer Data Center in Europa. Die Cloud in Frankfurt bietet deutschen Unternehmen eine lokale Cloud-Infrastruktur, die es Kunden erlaubt, ihre IT-Aufgaben datenschutzkonform mit der IBM Cloud abzubilden. Das SoftLayer Data Center ist europaweit bereits das dritte, das IBM im zweiten Halbjahr 2014 eröffnet hat – weitere Eröffnungen sind für 2015 eingeplant.

Die SoftLayer Cloud in Frankfurt entspricht dem standardisierten PoD-Design (Point of Delivery) und vereint die Kapazität tausender physischer Server. Die gesamte Palette der SoftLayer Cloud-Services wird geboten, einschließlich Bare-Metal-Server, virtuelle Server, Speicher, Sicherheitsdienste und Netzwerktechnologien, sowohl als Private Cloud als auch als Shared Cloud. Nahtlos integriert die Infrastruktur ein Unternehmensnetz mit allen weltweit verfügbaren SoftLayer Clouds und Netzen und dabei ist der Datentransfer zwischen SoftLayer Rechenzentren kostenfrei. Mit den bedarfsorientierten Services sowie Remote-Zugriff und Steuerung können die Kunden jederzeit ihre gewünschte Public, Private oder Hybrid Cloud-Umgebung verwirklichen. Kunden erhalten für eine begrenzte Zeit eine Gutschrift über 500 US-Dollar für den ersten Nutzungsmonat, wenn sie einen SoftLayer Cloud-Service buchen.

„Mit unseren modernen und sicheren Cloud-Technologien machen wir unsere Kunden in ihren internationalen Expansionen und in den lokalen Zielmärkten erfolgreich“, erläutert Martina Koederitz, Vorsitzende der Geschäftsführung IBM Deutschland GmbH und General Manager DACH IMT. „Mit einem breiten Netz an internationalen Cloud-Zentren und dem neuen Standort in Frankfurt bieten wir ihnen hierzu die optimale Unterstützung.”
Michael Görner, Direktor IBM bei TD Azlan zeigt sich sehr erfreut über das neue Distributionsabkommen mit IBM: “Cloud Computing und Converged Infrastructure bilden weiterhin strategische Schwerpunkte der Tech Data. Mit der Aufnahme von SoftLayer bietet sich für unsere Lösungsanbieter eine unglaubliche Gelegenheit, ihre Lösungen im Data Center Bereich zu erweitern, denn mit SoftLayer können sie die wachsenden Anforderungen an physische und virtuelle Umgebungen ihrer Endkunden erfüllen.”

“Die gemeinsame Vetriebsvereinbarung mit Tech Data unterstreicht unseren Fokus und unser Kommitment, nicht nur das breiteste Portfolio an Cloud-Lösungen zu bieten, sondern es auch wirklich allen zugänglich zu machen”, so Boris Kröger, Consulting Sales Professional für Cloud Services bei IBM. “Wir erweitern unsere IaaS-Plattform permanent, um den Ansprüchen der Kunden auf flexibel nutzbare und hoch professionelle IT Ressourcen gerecht zu werden. Mit Tech Data als Partner unterstützen wir unsere Partner gemeinsam bei anstehenden Problemstellungen und helfen ihnen, ihre Geschäftsziele im rasant wachsenden Cloud-Geschäft zu erreichen.”

Michael Görner, Direktor IBM bei TD Azlan, ergänzt: “Die IT-Landschaft hat sich in den letzten Jahren stark verändert und wir stehen nun wieder an einem Wendepunkt. Kunden verlangen von ICT-Dienstleistern heute, dass sie einen wesentlichen Beitrag zu ihrem Geschäftserfolg liefern. Die Technik ist dabei der realen Lösung gegenüber zweitrangig – vielmehr zählt die Flexibilität einer Lösung. Die Projektabwicklung ist darüber hinaus essentiell.” Görner weiter: “Warum wir SoftLayer jetzt führen? SoftLayer bietet als einziger Anbieter zu den standardisierten virtuellen Umgebungen auch dedizierte virtuelle Umgebungen und sogar Bare Metal IaaS-Lösungen. Bereits heute entscheidet der Kunde schon selbst, in welchem lokalen SoftLayer-Rechenzentrum er seine Daten gehostet haben möchte – in naher Zukunft eröffnet Softlayer zudem eigene Rechenzentren in Deutschland. Unsere Kunden profitieren von dieser einmaligen Gelegenheit und können ihre eigenen Dienste mit SoftLayer als eine Lösung anbieten.”

SoftLayer ist auch ein integraler Bestandteil der TD Cloud, dem Cloud Angebot von TD Azlan, über welches Partner ihre eigenen Lösungen und Dienstleistungen anbieten können. Die Cloud-gehosteten Lösungen von Geschäftspartnern, zum Beispiel durch SoftLayer, werden durch den Tech Data eigenen Application Store, der StreamOne-Plattform, in naher Zukunft angeboten.