Windows 8 zieht an XP vorbei

News

Der Support für Windows XP ist seit Monaten ausgelaufen, aber erst jetzt können die neuen Betriebssystemvarianten Windows 8 und 8.1 aufholen.

Die Upgrade-Bereitschaft der Windows-Nutzer ließ aus Sicht von Microsoft lange zu wünschen übrig. Jetzt scheint der Durchbruch erreicht. Laut Angaben von Global Stats Statcounter haben im August Windows 8 und 8.1 eine Nutzungsrate von 14 Prozent erreicht und sind damit an Windows XP vorbeigezogen, das jetzt bei 12,0 Prozent liegt und dessen Support im April beendet wurde.

statcounter-win8

Dabei ist bereits jetzt die aktuelle Variante Windows 8.1 mit 7,5 Prozent populärer als Windows 8, das bei 6,6 Prozent liegt. „Nach einer durchwachsenen Reaktion auf Windows 8, wohl wegen seines radikal neuen Aussehens, gewinnt Windows 8.1 nun neue Anwender“, kommentiert Aodhan Cullen, CEO von StatCounter. In Deutschland kann Windows 8.1 bereits eine Nutzerrate von 10,3 Prozent vorweisen. Dafür wird hierzuland Windows XP mit 7,1 Prozent häufiger eingesetzt als im weltweiten Durchschnitt.

Berücksichtigt ist der Einsatz auf Tablets, PCs und Notebooks sowie Konsolen. Immer noch am populärsten ist aber Windows 7 mit einer Nutzerrate von 50,3 Prozent.

Am 30. September will Microsoft das neue Betriebssystem Windows 9 vorstellen. Deutsche Fachbesucher werden auf der an diesem Tag in Mannheim stattfindenden Deutschen Partnerkonferenz erste Einblicke erhalten.

Lesen Sie auch :