IBM verbindet zur hybriden Cloud

News

IBM bringt mit Direct Link eine Netzwerkverbindung zwischen der IT-Infrastruktur und den SoftLayer Cloud Services.

IBM Direct Link ist eine geschützte Netzwerkverbindung an, um Daten zwischen der unternehmenseigenen IT und den SoftLayer Cloud-Umgebungen zu übermitteln. Direct Link ermöglicht den schnellen Transfer großer Datenmengen zwischen den eigenen Systemen und der SoftLayer Cloud. Es wird eine eigene Netzwerkverbindung zwischen der unternehmenseigenen IT-Infrastruktur und dem privaten SoftLayer Netzwerk sowie den SoftLayer Cloud Services aufgebaut.

Direct Link stellt eine Verbindung über das private Softlayer Netzwerk zu einem der weltweit 18 Points of Presence (PoPs) her. Diese PoPs befinden sich an den Standorten der SoftLayer Partner wie beispielsweise InterXion in Frankfurt. Weitere Partner sind Equinix, Telx, Coresite, Terremark, Pacnet, und die TelecityGroup.

Bei Direct Link von SoftLayer kostet der Anschluss “1 Gigabit pro Sekunde” 147 US-Dollar und der Anschluss “10 Gigabit pro Sekunde” 997 US-Dollar im Monat. Kosten für die Datenübertragung entstehen nicht.

Lesen Sie auch :