Avanade: Gögele wird Geschäftsführer

News

Bei Avanade, einem auf Microsoft-Infrastruktur fokussierten Systemhaus, tritt Robert Gögele das Amt des Geschäftsführers an.

Robert Gögele ist zum 1. Juni 2014 neuer Geschäftsführer bei Avanade Deutschland GmbH, einer gemeinsamen Tochter von Microsoft und Accenture. In dieser Position ist er für die Geschäftsentwicklung der Beratung und Entwicklung von Unternehmenstechnologielösungen und Managed Services bei Avanade in Deutschland, Österreich und der Schweiz (ASG) verantwortlich.

Robert Gögele bringt mehr als 25 Jahre Erfahrung bei internationalen IT-Dienstleistern in seine neue Leitungsposition ein. Die strategische Entwicklung von Geschäftsbereichen zählt zu seinen Kernkompetenzen. Die wichtigsten Ziele für Avanade im deutschsprachigen Raum beschreibt er wie folgt: „Ich möchte das Potenzial von Avanade für innovative Lösungen basierend auf Microsoft-Technologien weiter ausbauen und den erfolgreichen Wachstumskurs fortsetzen. Mein Fokus wird daher auf der Weiterentwicklung des Leistungsportfolios in allen Branchen sein. Ich freue mich sehr auf die Herausforderung und darauf, Avanade mit seinen vielen engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weiter voranzubringen.“

Eine offene und vertrauensvolle Zusammenarbeit sowohl mit Kunden als auch mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist Robert Gögele wichtig. Durch die Nähe zum Kunden kann Avanade als strategischer Partner seine Kunden unterstützen, die IT noch näher an den Unternehmenszielen auszurichten und den digitalen Wandel zu ihrem Vorteil zu nutzen. Künftige Wert- und Umsatzsteigerungen werden bei Unternehmen vor allem mit innovativen Lösungen aus den Bereichen Anwendungsentwicklung, insbesondere für die digitale Transformation von Unternehmen, Infrastruktur, Cloud Computing, Collaboration und Data & Analytics generiert, die an den individuellen Kundenbedürfnissen ausgerichtet sind.

Beim IT-Dienstleister ATOS war Robert Gögele in den letzten drei Jahren als Executive Vice President, Manufacturing, Retail & Services tätig. Seine Karriere begann er 1988 bei Siemens, wo er bis 2010 verschiedene Stationen durchlief: Technische Projektleitung, Produktmanagement, Business Unit Manager und anschließend CEO in Südafrika, Head of Corporate Sales & Marketing, CEO Global Service Industries, CEO Italien & Südwest-Europa und vor seinem Wechsel CEO Deutschland für Siemens IT Solutions & Services.

Robert Gögele folgt auf Andrew Smith, der Avanade ASG seit 2007 leitete. Andrew Smith übernimmt bei Avanade weiterführende Aufgaben und wird als Head of Service Lines für Europa, Afrika und Lateinamerika (EALA) seinen erfolgreichen Kurs in neuer Funktion fortsetzen.

Lesen Sie auch :