Microsoft senkt Preis für Azure

News

Mit einer deutlichen Preissenkung für die Storage auf der Cloud Plattform Azure verschärft Microsoft den Wettbewerb gegen Amazon.

Ab dem 13. März reduziert Microsoft die Preise für Azure. Wie Steven Martin, Microsoft General Manager for Windows Azure, in seiner Blog Ankündigung betont, verfolgt Microsoft ausdrücklich das Ziel, mit Amazon Web Services preislich gleichzuziehen.

Microsoft senkt die Preise generell bis zu 20 Prozent, um das Preisniveau von Amazon in US East Region zu erreichen. Im Unterschied zu Amazon, das seine Preise regional staffelt, gelten die neuen Microsoft Tarife dann aber weltweit. Das heißt, europäische Kunden fahren dann mit Microsoft besser.

Für lokal redundante Storage senkt Microsoft die Gebühr um bis zu 28 Prozent. Die Preise für Azure Storage Transkationen werden um 50 Prozent gesenkt.
Als weitere Vorteile seines Angebotes stellt Martin heraus, Azure biete bessere Redundanz und Leistung als Amazon Web Services.

Lesen Sie auch :