Oracle kauft Corente

NewsStrategie

Oracle übernimmt mit Corente ein Start-Up, das sich auf software-definierte Netzwerke fokussiert.

Oracle baut mit dem Kauf von Corente sein Angebot für software-definierte Netzwerke (SDN) aus. Corente hat im SDN-Bereich eine Virtualisierungsplattform für Wide Area Networks entwickelt. Damit kann das Ausrollen von cloud-basierten Anwendungen beschleunigt werden und es erleichtert die Provisionierung von Netzwerken. Das in New Jersey ansässige Unternehmen Corente arbeitet mit zahlreichen Plattform-Partnern zusammen, darunter Cisco, HP, Dell und IBM.

Oracle hat vor, mit der Technologie von Corente sein eigenes SDN-Angebot in Richtung WAN zu erweitern. Bisher fokussierte sich Oracle im SDN-Umfeld auf Local Area Networks (LAN.)

Corentes Angebot besteht aus der Cloud Services Exchange, einer Services Plattform, sowie dem Services Gateway, einer integrierten virtuellen Appliance.
Oracle hat vor, die Angestellten und das Management-Team von Corente komplett zu übernehmen. In Europa war Corente bisher nicht vertreten.

Lesen Sie auch :