IT-Ausgaben wachsen wieder

News

Nach einer Stagnation 2013 wird der IT-Markt 2014 wieder anziehen und ein Volumen von 3,8 Billionen Dollar erreichen.

Die Marktforscher von Gartner zeichnen ein positives Bild des neuen Jahres: Einen Zuwachs der IT-Ausgaben in Höhe von 3,7 Prozent auf ein Volumen von 3,8 Billionen Dollar werde es 2014 geben, so die Prognose. Das Jahr 2013 war dagegen eher enttäuschend und die Zuwachsrate war mit plus 0,4 Prozent recht übersichtlich.
Für Geräte wie PCs, Handys usw. gab es 2013 sogar einen Umsatzrückgang von 1,2 Prozent. Hier soll dafür 2014 dafür ein kräftiger Wachstumsschub einsetzen und ein Plus von 4,3 Prozent erreicht werden.

Noch besser abschneiden wird das Segment der Unternehmensangaben, für das Plus von 6,8 Prozent zu erwarten ist. Große Investitionen werden in Geschäftsanalyse getätigt. Das Feld des Supply Chain Management ragt mit einem Plus von 10,4 Prozent besonders hervor.

Auch IT-Dienstleistungen sind mir einem Plus von 4,5 Prozent stark gefragt. Schwächer fällt das Wachstum dagegen im Bereich Telekom Services mit plus 1,2 Prozent aus. Die Analysten sind hier eher pessimistisch und haben bei den Telekom Services ihre ursprüngliche Prognose weiter abgesenkt. Ebenso gesenkt ist die Vorhersage für die Rechenzentrumsausrüstung (Data Center Systems), wo ein Wachstum von 2,6 Prozent zu erwarten ist. Als schwächelnden Bereich haben die Analysten die Segmente externe controller-basiertes Storage und Enterprise Kommunikation Applikationen ausgemacht, die 32 Prozent der Rechenzentrumsausgaben ausmachen.

Lesen Sie auch :