Angriffe analysieren mit Skybox

News

Skybox Security will seine Produkte zur Risikoanalyse stärker im Channel platzieren und bietet neue Inventives für Partner.

Skybox Security konnte auf der Nürnberger Security Messe Erfolge verbuchen. Michelle Johnson Cobb, Vice President, Worldwide Marketing bei Skybox berichtet von vielen guten Gesprächen mit Resellern. Für die Partner gibt es neue Incentives für den Verkauf von Vulnerability Lösungen sowie für Trainings. Die Lösungen von Skybox sind von den Analysten von Gartner und IDC lobend erwähnt worden.

Skybox ist darauf fokussierte, die Pfade zu analysieren, auf den Hacker vorgehen. „Wir stellen die Hot Spots der Risiken fest und bewerten die Schwere der Angriffe“, erklärt Cobb. Während viele Sicherheits-Tools nur ein Gebiet überwachen, behalte Skybox die Gesamtsituation im Blick. Mit der neuen Version der Lösung Risk Control 6.5 lassen sich Sicherheitslücken im gesamten Netzwerk ermitteln, analysieren, priorisieren und beheben lassen.

Skybox sieht Angriffsflächen sowohl im Rechenzentrum als auch auf dem Endpoint. Im Rechenzentrum gab es eine Vervielfachung von Angriffen auf das Betriebssystem bis Februar, bevor das Update auf SP 1 des Windows Server 2008 für Entspannung sorgte. Das Java Framework stand im Blickpunkt der Angreifer. Auch der Internet Explorer und der Flash Player waren beliebte Angriffsziele. Die Angriffe erfolgen in Wellen, einer intensiven Attacke folgen oft längere Zeiten relativer Ruhe.

Lesen Sie auch :