Oracle führt neues Management-Werkzeug ein

News

Oracle präsentiert den Oracle Enterprise Manager Database Express 12c, der die Verwaltung der Datenbank 12 c erleichtern soll.

Der Oracle Enterprise Manager Database Express 12c (EM Express) ist ein integriertes Management Werkzeug, das jeder Datenbank beigelegt wird. Mughees Minhas, Vice President, Product Management for Oracle Database Manageability, erklärt: „EM Express ist ein Web-Tool, das vollständig in die Datenbank integriert ist.“ Eine externe Middleware ist nicht erforderlich.

EM Express ist präkonfiguriert und läuft innerhalb der Datenbank. Die Größe des Werkzeugs beträgt lediglich 20 MB. Die Belastung des Prozessors ist praktisch null. Das Werkzeug ist auf den Umgang mit SQL fokussiert.

EM Express unterstützt zum Start Storage Management, Konfigurations-Management und Security Management. Den Funktionsumfang, den bisher das Tool EM Cloud Control für Performance Management gewährleistete, deckt EM Express vollständig ab. Es können viele Parameter verändert werden. Dazu zählen die Speicherzuweisung und die Nutzung der Funktionen innerhalb der Datenbank. Der Platzbedarf innerhalb der Tabellen kann ebenso zugeschnitten werden wie die Arten der Datenhaltung.

EM Express enthält die Fähigkeiten, die bisher EM Cloud Control und Grid Control gewährleisteten, ist aber architektonisch anders angelegt, weil es direkt innerhalb der Datenbank läuft. Konsolidierung kann detailliert geplant werden. Die Testwerkzeuge erlauben echte Anwendungstests, um die Empfehlungen des Konsolidierungsplaners zu validieren. Danach können die konsolidierten Datenbanken in die neue Umgebung bewegt werden.

Minghas sieht durch das Werkzeug Datenbankadministratoren (DBAs) in einer neuen Rolle. „Der Administrator kann jetzt pluggable Datenbanken verwalten und wird zum PDBA.“ Pluggable Datenbanken erleichtern den Weg von der isolierten Datenbank hin zu einer Multitenant Architektur. Die Umstellung kann wie bisher über die Data Pump Methode erfolgen. Neu ist aber die Data Plug Bewegung.

Lesen Sie auch :