HP-Benutzergruppen laden nach Bad Homburg

Strategie

Die HP-Benutzergruppen Connect Deutschland und German NonStop User Group (GTUG) veranstalten vom 23. bis 25. September2013 in Bad Homburg ihre Jahreskonferenz.  Dabei steht das Thema Konvergenz im Mittelpunkt.

Die HP-Benutzergruppen Connect Deutschland und German NonStop User Group (GTUG) stellen ihr diesjähriges IT-Symposium   vom 23. bis 25. September2013 in Bad Homburg  unter das Motto „Konvergenz in der unternehmenskritischen IT“. Dabei geht es darum, bisher getrennte IT-Domänen wie Server, Speicher und Netzwerk in eine einheitlich betriebene und verwaltete IT-Umgebung zusammenzuführen. Konvergenz ist die Grundlage für eine durchgängige IT- Automatisierung und damit für Cloud-Betriebsmodelle. Das IT-Symposium konzentriert sich auf die unternehmenskritische IT: also den IT-Bereich, der bisher Systemen wie NonStop, OpenVMS oder Unix vorbehalten war – jetzt aber zunehmend auf x86-Plattformen mit Linux oder Windows betrieben wird.

„Konvergenz ist eine treibende Kraft in der unternehmenskritischen IT“, sagt Dr. Heinz-Hermann Adam, erster Vorsitzender von Connect Deutschland. „Mission Critical und x86, Mission Critical und Cloud waren bisher getrennte Welten – jetzt wachsen sie zusammen. Auf dem diesjährigen IT- Symposium wollen wir diskutieren und lernen, wie das geht, und entsprechende Lösungen vorstellen.“

Auf dem Symposium können die Teilnehmer wählen zwischen verschiedenen Vorträgen und Workshops über Technologien, Strategien und Fallstudien. Außerdem präsentieren HP-Experten Strategie- und Portfolio-Updates zu Themen wie Software Defined Networking, Converged Storage, Moonshot, CloudOS und SAP HANA. Einen der Schwerpunkte bilden dabei Mission-Critical- Technologien wie NonStop, OpenVMS, Unix und das Entwicklungsprojekt „Odyssey“, in dem HP Unix- und Linux/Windows-Plattformen zusammenführt.

 

Lesen Sie auch :