Microsoft: Van Heijst wird Partnerchef

News

Floris van Heijst verantwortet ab dem 1. Juli 2013 als General Manager das Mittelstands- und Partnergeschäft bei Microsoft Deutschland. Sein Vorgänger Martin Berchtenbreiter nimmt eine Auszeit.

Als neuer General Manager das Mittelstands- und Partnergeschäft gehört der gebürtige Holländer Floris van Heijst künftig der Geschäftsleitung von Microsoft Deutschland an und berichtet an den Vorsitzenden der Geschäftsführung, Dr. Christian P. Illek. Van Heijst folgt auf Martin Berchtenbreiter (43), der bereits seit 2006 Mitglied der Geschäftsleitung ist – zunächst als Verantwortlicher für das OEM-Geschäft und seit 2009 als General Manager für den Mittelstands- und Partnerbereich. Berchtenbreiter hat sich entschlossen, ein mehrmonatiges Sabbatical anzutreten, um später eine andere Führungsaufgabe bei Microsoft zu übernehmen.

„Der Mittelstands- und Partnerbereich hat unter Martin Berchtenbreiters Führung einen steilen Aufstieg vollzogen. Er war Schrittmacher des dynamischen Wachstums, mit dem Microsoft Deutschland in den letzten Jahren seine Position im Markt gestärkt hat. Ich danke Martin Berchtenbreiter für die starke Leistung und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit im Anschluss an sein Sabbatical“, sagte Illek zum Wechsel in der Geschäftsleitung.

Microsofts neuer Mann für das Mittelstands- und Partnergeschäft, Floris van Heijst, war zuletzt als General Manager für Marketing und Operations (M&O) in der Microsoft Tochtergesellschaft in Indien  verantwortlich. Van Heijst ist bereits seit 2005 bei Microsoft tätig – anfangs als Leiter des Mittelstands- und Partnerbereichs, inklusive des OEM-Geschäfts, für Microsoft Schweiz und seit 2007 als M&O Lead, ebenfalls in der Schweiz. Vor Microsoft arbeitete van Heijst in Vertriebs- und Marketingpositionen –  zuletzt als General Manager für Peoplesoft und Sybase.

„Drei Millionen mittelständische Unternehmen sind das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. IT kann einen wesentlichen Beitrag leisten, die Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit weiter zu erhöhen. Speziell, was Cloud Computing angeht, habe ich international stärkere Aufgeschlossenheit wahrgenommen. Da müssen wir aufholen“, sagt van Heijst zum Antritt seiner neuen Position.

Lesen Sie auch :