Palo Alto plant Börsengang

NewsStrategie

Der Firewall-Spezialist Palo Alto Networks hat bei der US-Börsenaufsicht die Unterlagen für einen Börsengang eingereicht.

Palo Alto Networks hat in den vergangenen Jahren starkes Wachstum vorzuweisen. Im jetzt geplanten Gang an die Börse sollen 175 Millionen Dollar erlöst werden. Zuletzt hat sich der Jahresumsatz auf 118, Millionen Dollar fast verdoppelt. Allerdings werden noch immer Verluste eingefahren, im Jahr 2011 waren es 12,5 Millionen Dollar. Palo Alto Networks ist ein Pionier des Konzeptes Next-Generation Firewall. Der Hersteller hat 6.650 Kunden in 80 Ländern.

Lesen Sie auch :