HP richtet IPG Solution Competence Center ein

KöpfeTrends

HP will seine Partner in der Druckersparte besser betreuen und richtet das IPG Solution Competence Center ein.

Die Imaging and Printing Group (IPG) von HP baut die Unterstützung für Systemintegratoren und Software-Anbieter aus, um Projekte besser zu betreuen. Im neuen Imaging & Printing (IPG) Solution Competence Center können die HP Office Printing Solutions (OPS) Partner effektiver auf die Leistungen von HP zugreifen. Das Center koordiniert Projektunterstützung der HP Partner mit Systemintegratoren und ISVs (Independent Software Vendors). Der Vorteil für die HP Partner: Sie haben einen einzigen Kontakt, der ihnen bei allen Fragen weiterhelfen und sie schnell und effektiv unterstützen kann. Das Center koordiniert außerdem Solution Assessments, die OPS Partner in Kooperation mit Systemintegratoren im Bereich Sicherheit und Dokumentenmanagement anbieten können.

Darüber hinaus führt das Center regelmäßig HP Solution Veranstaltungen durch, koordiniert und realisiert aber auch Lösungsdemos und Veranstaltungen im HP Solution Center oder vor Ort bei den Kunden seiner Partner.

Alle OPS Partner von HP werden automatisch für das IPG Solution Competence Center registriert. Die Mitgliedschaft ist im ersten Jahr generell kostenfrei. Danach fällt ein jährlicher Beitrag an. Ausnahme sind zertifizierte IPG Solution Partner: Für sie ist die Mitgliedschaft generell kostenfrei.

Lesen Sie auch :