HP schnürt Pakete für kostengünstige Server-Virtualisierung

NewsProdukte

HP bietet zeitlich begrenzt drei neue vorgefertigte Lösungspakete aus Hardware, Software und Dienstleistungen für Microsoft Exchange 2010, Red Hat Enterprise Linux 5 und SUSE Linux Enterprise 11 an.

Das Angebot richtet sich an Kunden des gehobenen Mittelstands, die vorhandene Serverlandschaften konsolidieren oder eine Linux- bzw. eine E-Mail-Umgebung aufbauen wollen.  Die Paketangebote werden sowohl von Partnern als auch von HP direkt vertrieben und sind ab 23.999 Euro erhältlich. HP bietet seinen Kunden optional ein Finanzierungsangebot mit Null-Prozent-Leasing an. Die Promotion-Aktion läuft bis zum 31. August 2010.

Die drei Lösungspakete bestehen aus Hardware, Software und Services: Sie umfassen den Server HP ProLiant DL785 G6, die Management-Software HP Insight Control Suite (ICE) für die Verwaltung von virtualisierten Umgebungen sowie einen dreijährigen Rund-um-die-Uhr-Service für Hard- und Software. Bei den Linux-Paketen haben Kunden die Wahl zwischen den Distributionen Red Hat Enterprise Linux 5 und SUSE Linux Enterprise 11. Kosten für die Subscription und den Telefonsupport für Red Hat Enterprise Linux 5 sind in dem Gesamtangebot bereits enthalten. Das dritte Paket beinhaltet Microsoft Exchange 2010. Für einen reibungslosen Ablauf der Migration bietet HP optional einen Microsoft Exchange Migration Workshop an, in dem die Mail- und Messaging-Umgebung auf bewährte Konfigurationen und sinnvolle Verbesserungsmaßnahmen hin analysiert wird.

Mit den gebündelten Angeboten aus Hardware, Software und Services können die Kunden doppelt sparen: Einerseits sind die Bundles günstiger als der Einkauf der Einzelkomponenten. Auf der anderen Seite entfällt auch die arbeits- und kostenintensive Abstimmung der Komponenten aufeinander. Denn die HP-Pakete sind bereits vorkonfiguriert und getestet. Zudem hat der Anwender von der Beratung über die Implementierung bis hin zur Wartung nur einen Ansprechpartner.

Auch die HP-Partner profitieren von den Paketlösungen: Da alle Komponenten der Lösungen bereits vorab aufeinander abgestimmt sind, kann der Partner die Implementierung schneller durchführen. Dadurch kann er mehr Projekte annehmen und somit sein Verkaufsvolumen steigern. Alle drei Pakete enthalten die folgenden, aufeinander abgestimmten Komponenten:

HP ProLiant DL785 G6: Der HP ProLiant DL785 G6 ist der einzige x86-Server mit acht Sockeln, der den QphH 1000 GB Benchmark absolviert hat. Er ist mit zwei unterschiedlichen Datenbanken und Betriebssystemen vertreten.

HP Insight Control Suite (ICE): Mit dieser Software für das Infrastruktur-Management erhalten mittelständische Unternehmen mehr Kontrolle über ihre physische und virtuelle Infrastruktur. So lassen sich die Kosten für das Infrastruktur-Management senken.

24/7 Support und Wartung: Hardware und Software bedürfen einer regelmäßigen Wartung, um Höchstleistung zu garantieren und Ausfällen vorzubeugen. Die Wartungsleistungen für das Komplettangebot stehen rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche zur Verfügung.

Lesen Sie auch :