Palo Alto Networks formiert sich in Deutschland

News

Auf der it-sa in Nürnberg präsentiert das Unternehmen nicht nur seine Next Generation Firewall, sondern auch das neue Deutschland-Team, das Kunden und Channel im DACH-Bereich betreut.

Herkömmliche Firewalls seien den heutigen Anforderungen moderner Software kaum mehr gewachsen, meinen die Kalifornier aus Palo Alto. Bisherige Firewalls gehen nämlich nach dem Prinzip »Entweder-Oder« vor: Entweder erlauben sie den Zugriff einer Applikation oder sie verhindern ihn. Die Next Generation Firewalls von Palo Alto Networks verabschieden sich von dieser Vorgehensweise. Sie sind in der Lage, intelligent einzelne Applikationen oder sogar nur bestimmte Funktionen zu identifizieren und ihre Nutzung einem vorgegebenen Anwenderkreis zu erlauben.

Mit diesem Konzept glaubt der US-amerikanische Hersteller den Nerv der Zeit genau getroffen zu haben und die Sicherheitsbedürfnisse vieler Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu erfüllen. Die positiven Reaktionen direkt nach der Markteinführung Mitte des Jahres haben Palo Alto Networks nun ermutigt, seine lokale Präsenz auszubauen.

Den Schwerpunkt technische Betreuung und Support bei Händlern und Kunden vertritt Achim Kraus als Sales Engineer. Alexander Bünning verantwortet in der Position des Major Account Managers das vertriebliche Konzept und den Channel im DACH-Bereich. Das Unternehmen sucht aktuell gezielt weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Bereichen Vertrieb und Technik.

Die Distribution der Palo-Alto-Produkte liegt in den Händen das Value-Add-Distributors TLK Distributions.

Lesen Sie auch :