discuss & discover

Strategie

Der neue B2B-Event im Oktober soll als Bühne für weltweite Produktpremieren und den Branchendialog überzeugen.

Die Messe München gab kürzlich zusammen mit dem BITKOM, Microsoft und Dell detaillierte Einblicke in die discuss & discover, die erstmals vom 20. bis 22. Oktober 2009 als Nachfolge-Event der Systems in München stattfinden soll. Ralph Haupter, COO von Microsoft Deutschland, und Jörg Schmidt, Sales Manager Business Retail-Accounts bei Dell Deutschland, erläuterten die Beteiligungsformen ihrer Unternehmen am neuen IT-Event und äußerten sich zu den Vorteilen des neuen Veranstaltungskonzepts. Dr. Mario Tobias, Geschäftsleitung Technologien & Dienste beim BITKOM, warf einen Blick auf die aktuelle Marktsituation der ITK-Branche und bekräftigte den Bedarf neuer Konzepte für die sich wandelnden Anforderungen und den Standort Deutschland.

Europas ITK-Hochburg München biete mit der discuss & discover eine innovative und attraktive Plattform für die internationale IT-Industrie, glaubt Klaus Dittrich, Geschäftsführer der Messe München. Das zeige die allgemeine Resonanz der Anbieter von Lösungen, Produkten und Services. Denn die zurzeit innovativste IT-Veranstaltung fülle mit ihren individuell kombinierbaren Beteiligungsformen auch eine Lücke im Marketing-Mix der ITK-Branche.  »Fundierte Informationen und ein anspruchsvolles Gesamtprogramm« , so Dittrich, »sollen Anbietern wie Besuchern einen gewinnbringenden und angenehmen Aufenthalt auf der discuss & discover bescheren. Als Fachveranstaltung sind wir höchsten Qualitätsstandards verpflichtet – und werden diese nachdrücklich umsetzen.«

Den Interessen der Besucher-Zielgruppen wie IT-Experten, IT-Manager, Geschäftsführer mittelständischer Unternehmen und Führungskräfte aus den Fachabteilungen will die discuss & discover durch eine klare Fokussierung auf die aktuellen Themen der Anwender gerecht werden. Diese Meinung teilt auch der Branchenverband BITKOM und unterstützt die Veranstaltung nicht nur im Zuge eines gemeinsamen Abendempfangs. Bernhard Rohleder, Hauptgeschäftsführer des BITKOM, sieht in diesem Event ein »hoch innovatives Konzept«, bei dem sich Fachbesucher »auf Augenhöhe austauschen können und unternehmerisch relevante Informationen mitnehmen können«.

Auch Mario Tobias, Geschäftsleiter Technologien & Dienste beim BITKOM, ist vom Erfolg der Veranstaltung überzeugt. Bei einer Pressekonferenz Ende Juli gab er einen positiven Ausblick auf die wirtschaftlichen Perspektiven der IT-Industrie in Deutschland. Nach einem leichten Minus von 2,2 Prozent in 2009 rechnet der BITKOM im kommenden Jahr wieder mit einem Umsatzwachstum von 1,3 Prozent. »Die Wirtschaftskrise geht zwar nicht spurlos an der ITK-Branche vorüber. Aber die IT-Anbieter können Lösungen bieten, wie Anwender besser durch die Krise kommen«, meint Tobias. Daher seien Veranstaltungen wie die discuss & discover ein wichtiges Marketinginstrument. Tobias: »Eine Spezialisierung und Professionalisierung von Hightech-Fachveranstaltungen ist der richtige Weg, um den Ansprüchen der Branche auch in Zukunft gerecht zu werden.«

Microsoft hat sich für eine umfassende Beteiligung an der discuss & discover entschieden. Ralph Haupter, COO Microsoft Deutschland, nutzt nahezu alle Module, die das Event zu bieten hat. »Wir haben das Konzept der discuss & discover von Beginn an begrüßt. Es bietet alle Möglichkeiten, um den für uns wichtigen Entscheidern in kurzer Zeit und in verschiedenen Formaten unser aktuelles Lösungsportfolio vorzustellen.« Und so wird die discuss & discover zur Bühne der weltweiten Premiere von Windows 7, werden die Besucher erstmals Office 2010 in konkreten Anwendungsszenarien erleben und sich über das aktuelle Server-Angebot wie Windows Server 2008 R 2 informieren können. Weitere Schwerpunkte werden IT-Sicherheit, Green-IT, Cloud Computing und die neue Welt des Arbeitens sein. Konkret ist Microsoft unter anderem auf der discuss & discover Conference mit einer Key-Note von Achim Berg, Vorsitzender der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland zu hören, im Bereich der Messe mit 20 Partnern zu sehen und in einer Firmenveranstaltung für rund 600 Partner und Kunden zu erleben.

Auch Jörg Schmidt, Sales Manager Business Retail-Accounts bei Dell Deutschland, begrüßt den modularen Aufbau der discuss & discover zur Repräsentation der aktuellen Trends und Themen von Dell Deutschland. So präsentiert Dell, einer der weltweit führenden Computerhersteller, im Rahmen der discuss & discover Ausstellung die neuste Generation an Notebooks, Servern und Storage-Lösungen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Themen Virtualisierung und Mobilität sowie Green IT. »Mit unserer Beteiligung an der discuss & discover knüpfen wir an unsere Erfolge und guten Erfahrungen aus dem letzten Jahr an«, so Schmidt. »Die Qualität der Kontakte und Gespräche hier in München war 2008 so hoch, dass wir in diesem Jahr wieder mit dabei sind.«

»Die Besucher werden«, so die Einschätzung von Klaus Dittrich, »«zur Erstveranstaltung überwiegend aus dem deutschen Raum anreisen. Etwa zehn Prozent erwarten wir aus dem Ausland.« Das wäre, so Dittrich weiter, angesichts des »noch unbekannten Formats und der aktuellen Rezession ein großer Erfolg. Langfristig ist die discuss & discover definitiv auf internationales Fachpublikum ausgelegt.« Dittrich erwartet, dass das zugespitzte Profil der discuss & discover »keinen Massenansturm auslösen, aber den Entscheidern, Experten und Interessierten eine einmalige Business-Plattform für reelle Geschäfte bieten wird.«

Die discuss & discover findet erstmals vom 20. bis 22. Oktober 2009 auf dem Gelände der Neuen Messe München statt.

 

Lesen Sie auch :