HP LeftHand-Speichersysteme bei Actebis Peacock

Produkte

Die neuen LeftHand-Speichersysteme von Hewlett Packard, die iSCSI-basierten SAN-Speicher zur Verfügung stellen, sind ab sofort über den Distributor erhältlich.

Virtualisierte Infrastrukturen lassen sich mit den neuen Storage-Lösungen nicht nur vereinfachen, sondern stellen zudem eine kostengünstige und flexible, auf Industriestandards basierende Alternative zu teuren Fibre Channel SANs dar, wie der Anbieter betont. Sie sollen dabei durch viele leistungsfähige Funktionen ohne Aufpreis oder Folgekosten wie bei vergleichbaren Lösungen brillieren: beispielsweise durch skalierbare Performance und Kapazitäten (»Storage Clustering«), Verfügbarkeit im gesamten Cluster (»Network RAID«), Kosten- und Ressourceneffizienz (»Thin Provisioning«), Datenschutz und Verfügbarkeit (»Snapshot«) und Disaster Recovery mittels Replikation (»Remote Copy«).

»Die neuen, insbesondere im VMware-Umfeld lohnenden LeftHand-Lösungen ermöglichen Systemhäusern und Fachhandelspartnern einen guten Einstieg in dieses Produktumfeld oder bieten mit der Storagevirtualisierung eine optimale Ergänzung zur Servervirtualisierung«, erläutert Manfred Cordes, HP Business Unit Leiter bei Actebis Peacock. Auch Nicht-HP-Partner profitieren beim Soester Distributor von besonderen Konditionen und zusätzlichen Bonusgeldern ab dem ersten Euro Umsatz mit den neuen HP-Speichersystemen, so Cordes. Und weiter: »Insbesondere bieten die umfangreichen Vor-Ort-Schulungen Fachhandelspartnern eine gute Gelegenheit, in den „Complex Volume Storage Bereich“ einzusteigen.«

Ein »Himmlisches Vergnügen« erwartet mutige Fachhändler, die das Außergewöhnliche lieben und bis zum 31. Oktober mindestens 30.000 Euro Umsatz mit den HP LeftHand-Produkten gemacht haben: Sie können in schwindelerregender Höhe ein exklusives Dinner mit besonderer Aussicht erleben. (siehe Foto). Details im Herstellerportal unter dem Stichwort HP oder per Mail.

Lesen Sie auch :