Stühlerücken bei Lexmark – Rottstedt folgt auf Rüschenbaum

News

Hartmut Rottstedt übernimmt die Geschäftsführung bei Lexmark in Deutschland. Er ersetzt Mike R. Rüschenbaum, der seinerseits zum Vice President & General Manager EMEA berufen wurde.

Rottstedt begann seine Karriere bei Lexmark 1991 und war seitdem in unterschiedlichen Managementfunktionen dort tätig. Seit Anfang 2003 verantwortete er als Direktor Large Account Sales den Großkundenvertrieb in Deutschland, nun übernimmt der 46-jährige ab Juni die Geschäftsführung.

Neuer Chef: Hartmut Rottstedt

Vorgänger Mike R. Rüschenbaum (ebenfalls 46), geht ab 1. Juni als Vice President & General Manager von Lexmark EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) nach Genf. Rüschenbaum ist seit der Gründung des Unternehmens im April 1991 in unterschiedlichen Vertriebs- und Managementfunktionen tätig gewesen und hat den in Dietzenbach bei Frankfurt ansässigen Ableger nun zwölf Jahre geleitet.

Die frei gewordenene Position des Direktor Large Account Sales übernimmt Wolfram Pfeffer (46), der bisher als Direktor den Bereich Global Services für Lexmark Deutschland verantwortet hat. Die Nachfolge von Pfeffer übernimmt wiederum Andreas Duthel (39), bisher Leiter Managed Print Services.

Geht nach Genf: Deutschlandchef Mike R. Rüschenbaum

Lesen Sie auch :