Lexmark zieht um

NewsRetail

Das DACH-Headquarter von Lexmark zieht nach Neu-Isenburg (Hessen).

Druckerhersteller Lexmark wird seine Zentrale der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) am 1. Oktober 2015 etwa 10 km von Dietzenbach ins benachbarte Neu-Isenburg (beide Landkreis Offenbach) im südlichen Rhein-Main-Gebiet verlegen.

Lexmark ist seit knapp 23 Jahren in Dietzenbach ansässig. Anfang April hat das Unternehmen seinen Markenauftritt und sein Logo erneuert. Der neue Markenauftritt spiegelt die Entwicklung von Lexmark und seine Vision für die Zukunft wider.

„Um diesem Wandel und dem neuen Markenauftritt gerecht zu werden, haben wir uns dafür entschieden, uns nach einem neuen Standort im Rhein-Main-Gebiet umzusehen“, erläutert Hartmut Rottstedt, Geschäftsführer der Lexmark Deutschland GmbH. „Der Prozess der Entscheidungsfindung war von verschiedenen Szenarien geprägt und wir standen mit den Verantwortlichen der Stadt Dietzenbach während der Suchphase in einem konstruktiven und aktiven Dialog. In Neu-Isenburg haben wir nun ein Bestandsgebäude gefunden, das unseren veränderten Anforderungen entspricht.“