In Kontakt mit intact: Service-Angebot für Cisco-Partner

Strategie

Der IT-Dienstleister Intact Integrated Services geht mit einem neuen Dienstleistungsangebot an den Start: Der INCONTACT Service Desk wurde als erste Anlaufstelle für Channel-Partner bei ITK- und Netzwerkfragen und -problemen eingerichtet.

Wenn es um Fragen rund um Netzwerktechnologien und Unified Communication Lösungen geht, können sich Integratoren und Systemhäuser ab sofort an den INCONTACT Service Desk wenden. Abgedeckt werden Incident Management, Call Handling & Fault Ownership, Change-, Problem- und Escalation-Management sowie Remote Monitoring Services. Der Schwerpunkt der Beratung liegt aktuell auf Cisco IP Telephony- und Unified Communication-Lösungen. Weitere Technologien aus dem Hause Cisco werden folgen. Dazu zählen UCC Enterprise, Sicherheitslösungen und andere Zukunftstechnologien. Deutsch- sowie englischsprachige Cisco-Spezialisten betreuen die Kunden aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Großbritannien rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr.

INTACT wendet sich nie direkt an Endkunden, sondern an Reseller, VARs, Integratoren oder Anbieter vertikaler IT-Lösungen. Das neue Serviceangebot wird als White Label Service angeboten: Die INCONTACT-Mitarbeiter treten gegenüber dem Endkunden immer im Namen des Partners auf. Channel-Partner haben so die Möglichkeit, ihren Kunden ein breiteres Leistungsportfolio anzubieten ohne selbst im Vorfeld umfangreiche Investitionen tätigen zu müssen.

Die cenco GmbH setzt den neuen White Label Service bereits für ihre Kunden ein. Der Application Service Provider stellt Unternehmen Voice-over-IP- und IP-Telefonie-Komponenten, die auf Cisco Produkten basieren, zur Verfügung. Zur schnellen Fehlerbehebung und bei Fragen zu Handhabung, Geräteeinstellungen etc. können sich die Kunden von cenco an den Service Desk wenden. »Mit INCONTACT bieten wir unseren Kunden eine reaktionsschnelle, zuverlässige und technisch hochversierte Service-Hotline an, die die komplette Case-Abarbeitung übernimmt«, erklärt Michael Hollemeyer, Geschäftsführer von cenco.

»Viele Menschen beschweren sich heutzutage über schwer erreichbare Service-Hotlines mit umständlicher Navigation durch Sprachportale und über teilweise unqualifiziertes Personal«, erklärt Christian Reichert, Geschäftsführer der Intact Integrated Services GmbH. »Doch nur zufriedene Kunden sind auch beständige Kunden. Wir wissen genau, wie aufwendig die Bereitstellung einer ständig erreichbaren Service-Hotline ist und wie hochqualifiziert das Personal sein muss, um die Kunden wirklich zufrieden zu stellen. Für viele Unternehmen bzw. Partner ist das eine zusätzliche Belastung und auch Kostenfrage. Seit jeher haben wir am Hauptstandort Berlin einen technischen Service Desk für unsere Kunden eingerichtet. Mit dem INCONTACT Service Desk bieten wir nun eine weitere Dienstleistung an, mit der unsere Kunden ab sofort ihr eigenes Serviceportfolio für ihre Kunden erweitern können, ohne vorher große Investitionen in Infrastruktur und Personal tätigen zu müssen.«

Lesen Sie auch :