Juniper-OJXE-Training bei TLK

NewsStrategie

Als erster Juniper-Partner in Deutschland bietet TLK autorisierte Trainings zu den neuen Juniper-Ethernet-Switches der Serien EX 3200, EX 4200 und EX 8200 an. Die ersten deutschsprachigen Schulungen finden über jeweils vier Tage im Oktober in Münster und im November in München statt.

Mit der Vorstellung der neuen Switch-Serien EX 3200, EX 4200 und EX 8200 im Januar diesen Jahres vollzog Juniper den lange erwarteten Einstieg in diesen Markt und hat zugleich die letzte große Lücke im Portfolio geschlossen. Seitdem können die Kunden Routing-, Switching- und Security-Produkte aus einer Hand beziehen. Jetzt gibt es zudem die autorisierten Trainings zu den Juniper-Switches, die allen voran vom langjährigen Juniper-Partner und -Distributor TLK angeboten werden. Teilnehmen können sowohl die IT-Administratoren von Unternehmen als auch Fachhändler.

Insgesamt 30 Trainer hat Juniper Networks jeweils eine Woche lang in den USA und in Amsterdam ausgebildet, damit sie die speziell für den Switch-Bereich wichtigen Inhalte in Schulungen vermitteln können. TLK führt eines der autorisierten Trainingscenter für Switches in Deutschland und kann – anders als andere Anbieter – in einem komplett aufgebauten Trainingslabor in Münster die gesamte Juniper-Switch-Umgebung vorweisen, mit der die Schüler arbeiten können. Auch die Teilnehmer in München greifen über Remote-Desktop auf diese laut TLK einmalige Trainingsumgebung zu.

Die ersten Switch-Schulungen unter dem Titel OJXE (Operating Juniper Networks Switches in the Enterprise) bietet TLK über jeweils vier Tage vom 20. bis 23. Oktober in Münster und vom 10. bis 13. November in München an. Sie behandeln die Konfiguration der Juniper-EX-Series-Switches in typischen Netzwerkumgebungen. Die Themen umfassen Plattform-Überblick, Konfiguration über Kommandozeile und Webinterface, typische Erstkonfiguration und weitergehende Konfigurationen, Operational Monitoring, Ethernet-Switching-Konzepte, Spanning-Tree, Inter-VLAN-Routing, Switching Security Features, IP-Telefonie-Integration, Design- und Implementierungshilfen. Die Teilnahme kostet für Endkunden 2.880 Euro (inklusive Mehrwertsteuer). Anmeldungen nimmt Tanja Twickler telefonisch unter 089 45011-152 oder per E-Mail entgegen.

Lesen Sie auch :