Computerlinks: Vorstand und Aufsichtsrat empfehlen Übernahme

News

Mit der Empfehlung an die Aktionäre, das Angebot der zu Barclays Private Equity  gehörenden Beteiligungsgesellschaft CSS anzunehmen, scheint der Verkauf des Distributors so gut wie vollzogen.

Vorstand und Aufsichtsrat haben die am 4. Juli 2008 von der CSS Computer Security Solutions Erwerbs GmbH – einer Akquisitionsgesellschaft, an der mittelbar derzeit ein bzw. zukünftig mehrere durch Barclays Private Equity Limited (Barclays Private Equity) verwaltete Fonds beteiligt sind – veröffentlichte Angebotsunterlage eingehend geprüft und dazu eine gemeinsame, positive Stellungnahme abgegeben.

Der Angebotspreis von Barclays Private Equity von 15,50 Euro je Computerlinks-Aktie in bar (ein Aufschlag von 30,9% gegenüber dem gewichteten Durchschnittskurs für die Aktien während der letzten drei Monate vor Veröffentlichung der Entscheidung zur Abgabe des Angebots) stellt gemäß der Fairness Opinion der beauftragten Investmentbank Lazard ein finanziell angemessenes Angebot dar.

“Barclays Private Equity bietet eine Zukunftsperspektive, die auf langfristiges Wachstum ausgerichtet ist und so auf der bisherigen Expansionsstrategie des Computerlinks-Konzerns aufbaut”, heißt es in der öffentlichen Erklärung hierzu. Nach Aussage von Barclays Private Equity wird die erfolgreiche Durchführung des Angebots zu keinen Änderungen der Arbeitsverhältnisse der Mitarbeiter führen.

Die Annahmefrist des Angebots für die Aktionäre läuft bis zum 8. August, 24 Uhr. Es müssen drei Viertel der Aktien an den neuen Besitzer übergehen.

Lesen Sie auch :