ELO geht in die USA

News

Der Stuttgarter Software-Anbieter ELO Digital Office eröffnet eine Niederlassung in den USA.

Mit der neuen Tochtergesellschaft in Boston will ELO Digital Office die weltweiten Aktivitäten stärken und sich im US-amerikanischen Markt etablieren. „Die USA sind für uns ein wichtiger Wachstumsmarkt, denn wir sehen dort ein großes Potential für erfolgreiche Neugeschäfte“, sagt Karl Heinz Mosbach, Geschäftsführer der ELO Digital Office GmbH. „Mit der Niederlassung in Boston können wir unsere lokalen Kunden und Business Partner vor Ort noch besser betreuen.“

ELO Digital Office arbeitet derzeit bereits mit einer Reihe von Business Partnern in den USA zusammen. Mit der US-Präsenz soll dieses Netzwerk nun erweitert werden, um die ELO-Software in der ganzen Region besser zu vermarkten. Den neuen Standort leitet Szilvia Horvath, die bisher für den internationalen Vertrieb des ECM-Anbieters verantwortlich war.