Top Stories

Aktuelle Themen

Apple-Zentrale (Bild: CNet)

Ingram Micro startet Apple Distribution Partner Program

Ingram Micro bietet seinen Fachhandelspartnern mit dem Distribution Partner Program (DPP) nun auch dauerhaft den schnellen und unkomplizierten Zugang zu Apple-Produkten. Der Einstieg ins Apple-Geschäft ins nun langfristig ohne Hersteller-Autorisierung und ohne Mindestumsatz möglich.

Mobiles Internet (Bild: Shutterstock/Peshkova)

autphone macht Fachhändler fit für die All-IP-Zukunft

Cloud-Telefonie mit All-IP ist eine riesige Geschäftschance für Reseller. Die autphone GmbH hat sich zum Ziel gesetzt, weitgehend automatisierte Lösungen für zukunftsorientierte Telefonie anzubieten. Mit dem Fokus auf Qualität und Stabilität der Cloud-Telefonie werden sämtliche Produkte selbst entwickelt und nach den Kundenwünschen angepasst.

ITscope

Homeoffice-Bedarf wieder gedeckt

Die Lieferengpässe bei Homeoffice-Equipment scheinen überwunden: Notebooks sind wieder erhältlich und auch in anderen Kategorien füllen sich die Lager erneut.

Surfacebook (Bild: Microsoft)

Microsoft stellt neue Surface-Rechner vor

Mit Surface Go 2, Surface Book 3 und Surface Headphones 2 stehen neue Surface-Varianten parat. Das Surface Go 2 wird ab dem 12. Mai erhältlich sein, während das Surface Book 3 und die Surface Headphones 2 am 5. Juni an den Start gehen.

Spacenet bringt neues Videokonferenztool

SpaceNet VCT ist ein ein neuer hochwertiger, sicherer und zuverlässigen Videokonferenzdienst. Die Lösung ist Open Source und Entwickler können Anpassungen vornehmen.

ITscope

eCommerce ohne Shopsystem

Wie die IT Südwestfalen AG als regionales Systemhaus mit der ITscope B2B Suite ihren Vertrieb digital gestaltet und gleichzeitig die persönliche Betreuung wahrt.

Digitalen Vertrieb gestalten

Im Interview erklärt Danny Fischer, Vorstand für Vertrieb und Marketing, wieso sich die IT Südwestfalen AG für den Einsatz der B2B Suite von ITscope entschieden hat und welche technischen Hürden bei der Implementierung gemeistert wurden sowie die Vorteile für die Kunden.

Das neue Surface Pro 6

Flucht ins Homeoffice sorgt für Notebook-Engpässe

Das neuartige Coronavirus hat empfindlich die Lieferketten aus dem Hardware-Produktionszentrum China gestört. Die ab März weltweit ergriffenen Maßnahmen, wie beispielsweise Ausgangsbeschränkungen, sorgten außerdem dafür, dass unzählige Menschen ins Homeoffice ausgewichen sind. Unternehmen kamen daraufhin nicht mehr nach, ihre Mitarbeiter mit sicherer IT-Hardware auszustatten, weil der Nachschub fehlte. Besonders zeigt sich das bei den Notebook-Verkäufen im ITscope Marktbarometer für Q1/2020.

weitere Artikel