Cloudera baut Partnernetzwerk aus

News

Cloudera will mit dem neuen Channel-Chef Gary Green neue Impulse setzen und das Partnernetzwerk stärken.

Cloudera beruft Gary Green zum neuen Vice President of Strategic Partnerships. Er soll die strategische Ausrichtung des globalen Partnerschaftsprogramms von Cloudera leiten und eng mit dem Unternehmensnetzwerk zusammenarbeiten, um neue Einsatzmöglichkeiten für die Cloudera Data Platform (CDP) in Konzernen aufzutun. Er berichtet an Scott Aronson, Chief Revenue Officer (CRO).

Vor seiner neuen Position bei Cloudera war Gary Green als CRO bei Packet tätig, wo er die gesamte Go-to-Market-Strategie, Planung und Vertrieb verantwortete, um den Umsatz zu steigern. Weitere Führungspositionen im Vertrieb hatte Green bei der Firma Puppet inne und zählte außerdem zu den ersten 100 Mitarbeitern von VMware, wo er das Strategic-Partnership-Programm etablierte.

Gary Green erklärt: „Der Markt für Unternehmensdaten ist unglaublich dynamisch. Heute erkennen Unternehmen mehr denn je, dass Daten Einfluss auf jeden Geschäftsprozess haben. Nichtsdestotrotz empfinden laut der Studie “Critical Success Factors to Achieve a Better Enterprise Data Strategy in Multicloud Environment” 55 Prozent mangelndes Fachwissen als größtes Hindernis, um mithilfe von Daten den strategischen Gewinn zu steigern. Die Cloudera Data Plattform hilft Unternehmen dabei, Einblicke in alle Geschäftsbereiche zu gewinnen – was Chancen für unser Partner-Ökosystem bietet.“

„Cloudera verfügt über ein erstklassiges Netzwerk zur Unterstützung seiner Partner und ich freue mich darauf, dieses fortan weiter auszubauen“, ergänzt Green. „Wir werden auf diesem Fundament aufbauen und in unseren gemeinsamen Erfolg investieren. Ich bin sicher, dass wir zusammen Unternehmen aus verschiedenen Branchen und Regionen bei ihren Innovationen unterstützen und sie so ihr Potenzial durch leistungsstarke cloudbasierte Datenanalyse ausschöpfen können.“

Christopher Rummel, Regional Vice President Cloudera, berichtet von Erfolgen im deutschsprachigen Raum und in EMEA. Der in diesem Jahr erstmals virtuell durchgeführte Partner Summit fand mit 300 Teilnehmern großen Anklang. Zu den Cloudera Partnern in DACH zählen Accenture, Adesso, ATOS, b.telligent GmbH & Co. KG, CapGemini, Comparex AG, Computacenter AG & Co. oHG, Data Insights GmbH, Data Reply GmbH, Datadrivers GmbH, DELL, Deloitte, Fujitsu Technology Solutions GmbH, HPE,  IBM, Infomotion, Inovex GmbH. Lufthansa Industry Solutions GmbH & Co. KG, Microsoft, MT-AG, New activities, NTT DATA Deutschland, SHI GmbH, SoftwareONE Deutschland GmbH, SVA System Vertrieb Alexander GmbH, T-Systems International GmbH, TCS, The unbelievable Machine Company GmbH, Ultra Tendency GmbH und Woodmark Consulting AG.

Weltweit arbeitet Cloudera mit über 3.000 Systemintegratoren, Beratern, ISVs und Cloud- oder Hardware-Partnern wie Accenture, Atos, IBM, Informatica und Microsoft zusammen. Mithilfe des Cloudera-Connect-Programms können Partner schneller Innovationen vorantreiben, den Markt für maschinelles Lernen und Analysen ausbauen und profitable Geschäfte aufbauen. Mit der aktuellen Erweiterung des Programms erhalten Partner die Ressourcen und das Fachwissen, um den Kundennutzen und die Akzeptanz von End-to-End-Lösungen auf Basis der Cloudera Data Platform (CDP) zu beschleunigen. Die CDP liefert leistungsstarke Self-Service Analysefunktionen, die Unternehmen in hybriden und Multi-Cloud-Umgebungen benötigen, vereint mit den Sicherheits- und Governance-Richtlinien, die IT-Führungskräfte verlangen.

Scott Aronson, Chief Revenue Officer von Cloudera, sagt: „Unsere Partner haben auf CDP eine unglaubliche Resonanz gezeigt und wir sind sicher, dass wir gemeinsam die Chance haben, Unternehmen dabei zu unterstützen, einige der dringendsten Herausforderungen im Datenumfeld anzugehen, denen sie sich beim Wachstum, der Optimierung und dem Schutz ihres Geschäfts gegenüber sehen. Dabei spricht Garys Erfolgsbilanz für sich. Als ausgezeichnete Führungspersönlichkeit konnte er Unternehmen durch partnerschaftliche Zusammenarbeit zu beständigem Wachstum verhelfen. Daher freuen wir uns, ihn bei Cloudera an Bord zu haben.“

 

Lesen Sie auch :