adesso geht nach Bonn und Leipzig

News

adesso erweitert seine Standortkarte in Deutschland um zwei weitere Geschäftsstellen in Bonn und Leipzig. Damit ist der Konzern der adesso Group aktuell an 23 Standorten in Deutschland vertreten.

Der IT-Dienstleister adesso ist künftig an Rhein und Elbe vertreten. In Bonn hat adesso ein neues Geschäftshaus im ehemaligen Regierungsviertel – direkt am Rheinufer – bezogen. Hier sollen bis Mitte des Jahres rund 100 Mitarbeiter tätig sein. Von dem neuen Standort profitieren besonders die rund 70 Bonner Kollegen, die bereits in der adesso-Geschäftsstelle Köln tätig waren. Diese stieß mit aktuell 400 Mitarbeitern an ihre räumlichen Grenzen und wird nun durch den neuen, nahen Standort entlastet.

adesso Bonn kann auf diese Weise bereits mit einem gut gepflegten Kundenportfolio in der Region starten. Von hier aus wird zukünftig die IT-Betreuung der in Bonn ansässigen adesso-Bestandskunden der öffentlichen Verwaltung – wie Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern und Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) – sowie der Deutschen Telekom erfolgen.

Der Standortleiter von adesso Bonn, Thomas Gasber, freut sich auch über die Nähe zur Universität Bonn, die adesso die Rekrutierung des qualifizierten IT-Nachwuchses erleichtern wird: „Die Uni Bonn ist mit ihrer Ernennung zur Exzellenzuniversität im letzten Jahr an die Spitze der deutschen Hochschulen gerückt. Mit ihrer internationalen Strahlkraft als moderne Forschungseinrichtung wird sie entsprechend engagierte Studierende aus der ganzen Welt anziehen, wovon wir als Technologieunternehmen nur profitieren können.“

Am neuen Standort Leipzig verfügt adesso über ein gut gepflegtes Partnernetzwerk zu den etablierten Branchengrößen der Stadt: So kooperiert adesso hier bereits seit vielen Jahren mit den Energieforen, den Softwareforen und den Versicherungsforen Leipzig. Diese Unternehmen gehören zu den größten unabhängigen Branchennetzwerken im deutschsprachigen Raum.

Die neue Geschäftsstelle befindet sich in der Marktgalerie und damit direkt im Herzen Leipzigs am historischen Marktplatz. Mit dem City-Tunnel vor der Tür und nur einen Katzensprung von der Universität Leipzig entfernt, kann adesso hier als attraktiver Arbeitgeber sowohl bei regionalen IT-Fachkräften als auch bei Studierenden punkten. Der Gründer und Aufsichtsratsvorsitzende von adesso, Professor Dr. Volker Gruhn, war bis 2010 Lehrstuhlinhaber an der Universität Leipzig und ist Mitglied im Hochschulrat sowie im Vorstand des Instituts für Angewandte Informatik (InfAI): „Ich freue mich sehr, dass adesso nun auch im aufstrebenden Leipzig ein Standbein hat. In diesem dynamischen Wirtschaftsumfeld lassen sich mit einem ganz vielfältigen Branchenfokus Brücken zwischen IT-Wissenschaft und Praxis schlagen.“

Das Team um Standortleiter Dr. Marco Peisker kann in Leipzig bereits auf bestehende Kundenbeziehungen bauen. So betreut adesso – bisher vorrangig von seinen Standorten Berlin und Jena aus – unter anderem die Sächsische Lotto-GmbH sowie die Leipziger Messe. Zuletzt konnten die Stadtwerke Leipzig als Neukunde gewonnen werden. Der gebürtige Leipziger Marco Peisker beschreibt die Akquise-Ausrichtung der neuen Geschäftsstelle: „Unser Interesse im Bundesland Sachsen gilt klar den Branchen Öffentliche Verwaltung, Energiewesen/Utilities, Automotive, Lottery und allgemein dem starken regionalen Mittelstand. Zusätzlich wird von Leipzig aus das Thema Schadenmanagement für Versicherer – inklusive der Entwicklung von auf Künstlicher Intelligenz basierenden Lösungen – vorangetrieben. Darüber hinaus soll sich adesso Leipzig in der hiesigen Hochschullandschaft engagieren und Studierenden einen Einblick in den Transfer von Forschung und Lehre in die praktische Umsetzung von Softwareentwicklungs- und Beratungsprojekten ermöglichen.“

Lesen Sie auch :