Huawei Eco-Connect Europe 2018: 5G im Fokus für Partner

Strategie
Huawei Eco-Connect Europe 2018 Partnerkonferenz in Rom

Der chinesische IT-Riese Huawei treibt den Ausbau seines Partnerökosystems in Europa zielstrebig voran. Auf der Huawei Eco-Connect Europe 2018 in Rom stand die Umstellung der Netzwerke auf den 5G-Standard im Blickpunkt.

Seit 15 Jahren ist Huawei  auf dem europäischen Kontinent aktiv. Mittlerweile haben die Chinesen ein großes europäisches Partnerökosystem aufgebaut. Liang Hua, Chairman von Huawei, betonte in seiner Keynote auf der Huawei Eco-Connect Europe 2018 in Rom: „Wir arbeiten daran, die Digitalisierung in Europa aufzubauen und bereiten die Branche auf eine intelligente Welt vor. Huawei vertraut auf die Kraft der der technologischen Innovation, der Zusammenarbeit und Offenheit.“

Im Blickpunkt steht dabei der Aufbau des 5G-Standards. Huawei hat dazu vor kurzem eine Kooperation mit Telecom Italia unterzeichnet und will mit andern europäischen Providern kooperieren. In Deutschland hat Huawei ein Forschungszentrum zu 5G eingerichtet. Dort sollen neue Einsatzmöglichkeiten in verschiedenen Branchen evaluiert werden. Der Huawei 5G-Truck war vor dem Convention Center in Rom aufgefahren und dort konnten sich die Konferenzteilnehmer über die Möglichkeiten der neuen Technologie informieren.

Huawei Partnerkonferenz 2018
Edler Messestandort – im neuen Messezentrum La Nuvola beanspruchte Huawei die gesamte Fläche für sich und seine Partner. (Bild: Evernine Group)

Auch wenn Netzwerke die besondere Stärke der Chinesen bilden, deckt das Portfolio mittlerweile alle Aspekte der IT-Infrastruktur ab. Zudem ist Huawei auch im Consumer-Bereich mit Smartphones, Laptops und Tablets sowie Zubehör sehr aktiv und versucht auch mit diesen Produkten im Business-Umfeld wiederum Fuß zu fassen.

Zudem gab es einen klaren Aufruf beim Thema Partnersuche: “Keiner kann alleine arbeiten. Wir brauchen Partner, die gemeinsam mit uns Ziele erreichen wollen.”

Flaggschiff-Store in Hamburg  geplant

Walter Ji, Präsident der Huawei Consumer Business Group Westeuropa, kündigt an, dass Huawei im nächsten Jahr auf jeden Fall 5G-Smartphones auf den Markt bringen wird. Um den Vertrieb zu stärken, sollen 2019 verschiedene Flagship-Stores in Europa eröffnet werden.  Im ersten Halbjahr 2019 wird voraussichtlich der erste deutsche Huawei Store in Hamburg seine Pforten öffnen. Auch von einem Store in Düsseldorf war die Rede.

Generell sieht Ji Hardware weiter als wichtig an. Huawei setzt stark auf Sicherheit und will alle drei Monate neue Sicherheits-Patches herausbringen. Noch im November erscheinen neue Firmware-Patches für die Smartphones P20 und P20 Pro sowie das P smart.

Keynote auf der Huawei Partnerkonferenz 2018
Hong Zhou, President of European Research Institute bei Huawei, auf der Eröffnungskeynote. (Bild: Evernine Group)

Auf dem Smartphone-Markt ist Huawei laut aktuellen Marktzahlen von IDC an Samsung vorbeigezogen und jetzt die Nr. 2 hinter Apple.

Die Sicherheit im B2B-Umfeld soll durch eine Kooperation mit MobileIron, einem Anbieter von Mobile Device Management (MDM) weiter ausgebaut werden. Seit Februar 2018 sind die Smartphones der HUAWEI P10-Serie, das HUAWEI Mate10 Pro und HUAWEI P smart von Google als „Android Enterprise Recommended“ zertifiziert und damit nachweislich für den Unternehmenseinsatz geeignet.

Iot-Unterstützung und künstliche Intelligenz wird ausgebaut

Auf der Eco-Connect Konferenz hat Huawei den Startschuss für sein multi-Tenant Internet of Things (IoT) Hosting Center gegeben. Es soll digitale Ökosysteme für das Internet der Dinge fördern und eine Technologie und Business-Plattform darstellen.

Huawei Messe
Laut Huawei waren über 7.500 Besucher auf der Partnermesse in diesem Jahr vertreten. (Bild: Evernine Group)

In Sachen künstliche Intelligenz hat Huawei seine neue Plattform HiAI 2.0 vorgestellt. Sie soll die Entwicklung von KI-Technologien für Geräte erleichtern. Als Weiterentwicklung des erst vor einem halben Jahr eingeführten HiAI 1.0 werden jetzt mehr Schnittstellen und Geräte unterstützt. Auch die Rechenleistung hat einen Schub erhalten.

Kooperation mit SketchAR

Augmented Reality steht im Fokus der Kooperation zwischen Huawei und SketchAR. Die Software von SketchAR ermöglicht verbessertes Zeichnen auf Smartphones mittels Augmented Reality. Exklusiv für Huawei-Geräte gibt es Wall und Floor Drawing.

Lesen Sie auch :
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen