MobileIron glaubt an CEBIT 2018 – mit 9 Partnern auf der Messe

News
CeBIT 2018 mit Channel Partner

MobileIron will die Sommer-CEBIT eigenständig mit Leben befüllen. Gemeinsam mit neun Software- und Beratungspartnern soll das gelingen. Im Fokus sollen laut Angaben des Unternehmens die Themen Unified Endpoint Management, Threat Defense und zentrale mobile Authentifizierung stehen.

„Secure & Easy-to-use Modern Work“ – ein langes Motto, aber genau damit will MobileIron auf der diesjährigen CEBIT punkten. Was genau dahinter steckt und wie sich Unternehmenskunden von MobileIron und seinen Channel Partnern überzeugen lassen sollen, fassen wir für Sie zusammen.

MobileIron will das Fundament einer neuen Arbeitswelt bieten

Die “neue Arbeitswelt”, wie es MobileIron nennt, ist nicht mehr statisch sondern in Bewegung. Sie ist digital und gleichzeitig gemacht für so ziemlich jedes Berufsbild. Und wo der Hersteller von Lösungen im Bereich Mobile-Device-Management und Enterprise Mobility Management ein neues “Fundament der neuen Arbeitswelt” legen will, sollen die Partner tatkräftig für den Erfolg sorgen.

Peter Machat, Vice President EMEA Central von MobileIron
Peter Machat, Vice President EMEA Central von MobileIron. (Bild: MobileIron)

Der Ausgangspunkt: Daten würden sich laut MobileIron sehr oft auf mobilen Geräten und in Cloud-Services befinden  durch Netzwerke wandern, die von der traditionellen IT nur teilweise kontrolliert werden können. „Diese Situation schafft einen nie dagewesenen Produktivitätsgewinn, erfordert aber auch ein neues Sicherheitskonzept“, sagt Peter Machat, Vice President EMEA Central von MobileIron.

Modern Work benötigt ein fortschrittliches Sicherheitskonzept

Eine Identitätsprüfung mit Benutzername und Passwort reicht laut MobileIron in diesem Kontext nicht mehr aus. Vielmehr muss die gesamte Gestik des mobilen Endgeräts auf den Prüfstand. Mit einer dreistufigen Zugangsprüfung will MobileIron sicherstellen, dass nur vertrauenswürdige Benutzer auf vertrauenswürdigen Geräten mit vertrauenswürdigen Apps Zugriff auf Unternehmensdaten erhalten. 

Neue Lösung soll mit künstlicher Intelligenz überzeugen

Indem MobileIron die Architektur seiner Enterprise Mobility Management-(EMM-) Plattform auch auf stationäre Endgeräte (beispielsweise traditionelle Laptops und Desktops) ausdehnen wil, bietet das Haus ein Unified Endpoint Management, das tendenziell die gesamte Welt der Endgeräte in unserer modernen Arbeitswelt sicher verwaltet.

Für besondere Sicherheit soll hierbei eine auf maschinellem Lernen beruhende Bedrohungsanalyse in Echtzeit namens MobileIron Threat Defense sorgen. 

Mit 9 Partnern soll der Stunt gelingen

Zusammen mit neun Technologie- und Implementierungspartnern wird MobileIron auf der CEBIT 2018 vom 12. Juni bis 15. Juni 2018 präsent sein. Die Partner sollen hierbei im Fokus Messebesucher individuell beraten und von den Lösungen des des US-Herstellers überzeugen. 

Auf diese Partner können sich Besucher am Stand C32 in Halle 13 freuen:

  • anyplace IT (Channel Partner)
  • Bechtle (Channel Partner)
  • BFI (Channel Partner)
  • EBF (Ecosystem- and Channel Partner)
  • Deutsche Post Digital Labs mit SIMSme (Ecosystem Partner)
  • Infinite (Ecosystem Partner)
  • Open as App (Ecosystem Partner)
  • Orbit (Channel Partner)
  • TeamWire (Ecosystem Partner)

Quelle Titelbild: ChannelBiz

Dieser Beitrag basiert in Teilen auf einer Pressemitteilung von MobileIron

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen