REDDOXX ändert Vertriebsstrategie

News

REDDOXX will Händler künftig selbst beliefern und beendet die Kooperation mit dem Distributor sysob.

E-Mail-Spezialist REDDOXX definiert seine Vertriebskanäle in Deutschland und Österreich um. Künftig wird der deutsche Hersteller ausschließlich direkt an Partner und Reseller vertreiben und diesen auch selbst als Ansprechpartner im Support zur Verfügung stehen. Die bisher vorhandene Zwischenstufe eines Distributors entfällt.

REDDOXX möchte mit diesem Schritt die Zusammenarbeit mit dem Channel intensivieren. Gleichzeitig reagiert der Anbieter auf eine stark gestiegene Nachfrage nach Lösungen für virtualisierte Infrastrukturen.

„Gerade im Neugeschäft spielen Hardware-Appliances nur noch eine untergeordnete Rolle. Beim reinen Softwarevertrieb sind wir aber der Überzeugung, als Hersteller am besten auf dem direktem Weg einen optimalen Service und Support für unsere Fachhandelspartner sicherstellen zu können“, sagt Andreas Dannenberg, Geschäftsführer der REDDOXX GmbH. „Gleichzeitig möchten wir unserem bisherigen Distributionspartner, der sysob IT-Distribution GmbH & Co. KG, ganz ausdrücklich für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren danken.“

Fachhändler und Systemhäuser, die REDDOXX-Lösungen bisher über die Distribution bezogen haben, können Bestellungen für ihre Kunden ab sofort direkt über REDDOXX abwickeln.

Lesen Sie auch :