Samsung erweitert Partnerprogramm

NewsRetail

Samsung entwickelt das Partnerprogramm für IT-Fachhändler weiter und ändert den Namen. Aus „Power On“ wird „STEP“.

Samsung definiert sein Partnerprogramm neu: Unter dem neuen Namen STEP – kurz für „Samsung Team of Empowered Partners“ – bündelt Samsung künftig alle Maßnahmen, von denen der Channel beim Vertrieb der IT-Produkte und -Lösungen profitiert.

„Mit der Einführung des STEP-Programms wollen wir unsere Partner künftig noch besser dabei unterstützen, die Geschäftsmöglichkeiten bei ihren Kunden voll auszuschöpfen, alltägliche Geschäftsprozesse zu optimieren und die Profitabilität zu steigern“, erklärt Martin Böker, Director Enterprise Business Division Samsung Electronics GmbH.

STEP wird ab 1. Februar 2015 das bisherige Partnerprogramm „Power On“ ablösen. Zum Angebot für die Vertriebspartner gehören persönliche Ansprechpartner und individuelle Trainingsprogramme, spezielle Abverkaufsaktionen sowie das optimierte Online-Portal STEP Partner Lounge, auf dem Channel-Partner unter anderem Projektanträge stellen, Demogeräte anfragen sowie Marketingmaterialien und Werbemittel ordern können.

Dabei zeichnet sich STEP dadurch aus, dass der Channel mit Samsung nur einen Partnervertrag für mehrere IT-Bereiche abschließt. Damit trägt Samsung der zunehmenden Vernetzung aller Endgeräte Rechnung und ermöglicht es dem Fachhandel, nicht nur einzelne Produkte, sondern Prozesse in den Mittelpunkt zu stellen, die beispielsweise durch die nahtlose Verzahnung von Druckern und mobilen Endgeräten verbessert werden können.

Neu ist, dass das Partnerprogramm neben den Bereichen Printing Solutions, IT Display und IT Storage jetzt auch die unter IT & Mobile Communication zusammengefassten Smartphones und Tablets umfasst. Außer dem Namen ändert Samsung ebenfalls die Partnerstufen: Während der Bronzestatus wegfällt, führt Samsung als neue höchste Stufe über STEP Silver und Gold den STEP Platinum-Partnerstatus ein. Entscheidend für die Einstufung sind der Gesamtumsatz, der Umsatz mit Samsung Produkten sowie die Anzahl der Mitarbeiter und der Service-Mitarbeiter

Lesen Sie auch :