Cisco fokussiert Internet of Everything

NewsStrategie

Auf der Konferenz Cisco Connect 2014 in Berlin betont Oliver Tuszik: Das Internet of Everything (IoE) ist das Fundament der neuen digitalen Revolution.

.
Mehr als 2.800 Teilnehmer kamen zur Cisco Connect 2014 in Berlin. „Das Internet of Everything ist kein Hype und keine Vision mehr, es ist Realität“ – mit diesem Statement eröffnete Oliver Tuszik, Vice President und Vorsitzender der Geschäftsführung Cisco Deutschland, die Konferenz. Im Mittelpunkt seiner Eröffnungsrede stand die Evolution des Internets, das seit seiner Entstehung bis heute vier Phasen durchlaufen hat: von dem ursprünglichen Zugang zu Informationen über die E-Commerce-Welle und die Echtzeitkommunikation auf Social Media-Netzwerken bis hin zum Internet of Everything – der Digitalisierung der physischen Welt. Das Wirtschaftspotenzial der vierten und letzten Evolutionsstufe, die die Vernetzung von Menschen, Prozessen, Daten und Dingen beschreibt, beziffert Cisco auf 730 Milliarden Euro zwischen 2013 und 2020. Der Weg dorthin führt über die Digitalisierung der gesamten Wertschöpfungskette – ein Ziel, das laut einer aktuellen Studie von PricewaterhouseCoopers und Strategy& 80 Prozent der Industrieunternehmen bis 2020 erreichen wollen.

„Wer sein Unternehmen zu einem Digital Enterprise transformieren will, kann dieses Ziel nur mit dem Internet of Everything erreichen“, so Tuszik. „Das Internet of Everything ist eine riesige Chance für Deutschland. Denn der hohe Sicherheitsstandard, den wir hierzulande setzen, ist kein Nachteil, sondern ein großer Wettbewerbsvorteil für den IT- und Industriestandort Deutschland. Dies gilt insbesondere für die Vernetzung von IT und Produktion: Industrie 4.0 kann das Markenzeichen sicherer IoE-Lösungen aus Deutschland werden. Wenn wir die Digitalisierung jetzt voranbringen, haben wir die Chance, in Europa Wirtschaftsstandort Nummer eins zu werden und weltweit auf Platz drei aufzusteigen.“

Damit das Internet of Everything sein volles Innovationspotenzial entfalten kann, benötigen Unternehmen einen neuen, ganzheitlichen Security-Ansatz, der sich stärker an Prozessen orientiert und sich auf das ganze Netzwerk bezieht. Hierfür ist vor allem erforderlich, dass die voneinander abgegrenzten Silos – IT-, Produktions- und physische Sicherheit – miteinander verbunden werden. Dann, so Oliver Tuszik in seiner Keynote, diene das Internet of Everything nicht nur dazu, die Produktionseffizienz zu steigern, sondern die Lebensqualität zu erhöhen.

Neben den Themen Smart City, Smart Home und Industrie 4.0 bietet vor allem das Gesundheitswesen vielfältige Anwendungsszenarien für digital vernetzte Technologien. Der Cisco Partner relayr präsentiert beispielsweise ein Baukasten-System namens „Wunderbar“ für App-Entwickler auf der Cisco Connect Ausstellung. Mit einem Element dieses Systems, einem Temperatur-Sensor, hat ein Berliner Unternehmer eine Lösung entwickelt, die kontinuierlich die Temperatur von Insulin misst. Auf diese Weise verhindern Diabetiker, dass das Hormon seine Wirkung verliert und sie sich nicht mehr damit behandeln können.

Lesen Sie auch :