„Wir sind bereit für die nächste Phase“

NewsProdukte

Lenovo geht die Integration der Server-Sparte von IBM an und will im nächsten Jahr die Partnerprogramme angleichen.

Die Akquisition des IBM x86 Server Business durch Lenovo ist abgeschlossen. Jetzt blickt der chinesische PC-Anbieter nach vor vorn und will die Integration zügig durchführen. „Wir sind bereit für die nächste Phase“, betont Mirco Krebs, Director Productmanagement Germany/Austria. Die Partnerprogramme bleiben stabil bis Jahresende, für nächstes Jahr ist die Angleichung geplant. „Wichtig für das Partnerprogramm ist es, dass weitergemacht wird. Dies öffnet für beide Unternehmen Chancen“, betont Krebs.

Aktuell steht noch mehr das traditionelle Geschäft von Lenovo im Vordergrund: „Bei Tablets haben wir mehr und mehr Projektanfragen, im Health Sektor und stärker auch in SMB“, berichtet Krebs. Für vollkonvertible 2 zu 1 Tablets geht der Markt nach oben, ebenso bei Phablets und Notebooks. Der deutsche Markt ist gewachsen. „Ende des Jahres wird XP bei Behörden abgelöst, das ist eine große Geschäftschance“, betont Krebs. Das Betriebssystem Windows 8.1 läuft jetzt besser, aber bei B2B

bleibt Windows 7 erste Wahl.

Lenovo setzt auf Kontinuität im Geschäft: „Einige Preispunkte werden frei durch den Rückzug von Wettbewerbern. Wir haben den Markt schon teilweise übernommen. Andere Hersteller verabschieden sich teilweise“, bemerkt Krebs.

Die Storage wird für Volumen-Geschäft wichtiger und die Workstations ausgebaut. Es kommen neue Modelle für den Einstiegsbereich. „Deutschland ist uns der größte Workstation Markt.“ Die gesamte Workstation Linie ist erneuert mit aktuellem Design. „Wir wollen mit Workstation ins Enterprise.“

Krebs erwartet weiter positives PC Geschäft und mehr Behördengeschäft. „Die Zyklen in der öffentlicher Hand sind anders.“ Lenovo hat den Wettbewerbern Anteile abgenommen. „Wir sind extrem gewachsen im Consumer Bereich und verkaufen wesentlich mehr Tablets. Wir setzen nicht mehr nur auf das Thema günstige Angebote, sondern sehen Segmente 400 Euro und darüber.“

Lesen Sie auch :